Border Collie Ernährung und Futter


Sind Sie auf der Suche nach einem Border Collie Welpen, Border Collie Mix, Border Collie Deckrüden oder möchten Sie einem Border Collie In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Border Collie Anzeigen.

Hat der Border Collie einen Hang zu Übergewicht?


Aufgrund seines hohen Aktivitätslevels und seines Arbeitswillens neigt der Border Collie nicht zu Übergewicht.

Bei Nährstoffgehalt und Menge des Futters muss der zweibeinige Dosenöffner dennoch achtgeben.

Da die wenigsten Border Collies in Familien so ausgelastet sind, wie sie es bei der Arbeit an einer Herde wären, ist auch ihr Energiebedarf entsprechend geringer.

Zudem wurde diese Rasse gezüchtet, um mit wenig oder zumindest magerer Nahrung auszukommen. Das Risiko einer Überversorgung, und damit unausgeglichener Ernährung, ist dadurch hoch.

Sie verwerten Futter in der Regel also sehr gut. Dementsprechend kleine Mengen an Fett, Kohlenhydraten und Protein werden benötigt. Diese sollten dann allerdings aus hochwertigen Quellen stammen.

Border Collie Ernährung
Der Border Collie wurde gezüchtet, um mit wenig oder zumindest magerer Nahrung auszukommen.
Das Risiko einer Überversorgung, und damit unausgeglichener Ernährung, ist dadurch hoch.

Zudem bedeutet diese angezüchtete Ausrichtung nicht, dass der Border Collie hungrig vom Napf gehen sollte.

Besser ist es also ein energiearmes aber dennoch qualitatives und ausgewogenes Futter zu wählen – oder Futter einzusetzen, für das der Hund arbeiten muss.

Border Collie Ernährung für Welpen

Border Collie Welpen Futter
Wenn der Border Collie Welpe vom Züchter in sein neues Zuhause zieht, gilt es, zunächst das gewohnte Futter für den Border Collie Welpen beizubehalten.

Wenn der Border Collie Welpe vom Züchter in sein neues Zuhause zieht, gilt es, zunächst das gewohnte Futter beizubehalten.

Keinesfalls darf dieses abrupt gegen ein anderes ausgetauscht werden. Die möglichen Folgen reichen von leichtem Durchfall und Erbrechen bis hin zu schweren und anhaltenden Verdauungsstörungen, die mit gefährlichem Wasserverlust, Unverträglichkeiten und Entzündungsreaktionen einhergehen.

Da der Verdauungstrakt der jungen Hunde noch empfindlich ist, muss hier also vorsichtig und allmählich vorgegangen werden. Ratsam ist es, das gewohnte mit dem neuen Futter zu mischen, anstatt einzelne Mahlzeiten vollständig zu ersetzen.

Auch die Häufigkeit der Fütterungen muss in den ersten zwei Wochen weiter bestehen. Hat der Züchter drei bis fünf Mal den Futternapf gefüllt, sollten neue Besitzer das auch. Und zwar am besten zu den gleichen Zeiten. Nach zwei Wochen darf die Häufigkeit langsam, Mahlzeit um Mahlzeit, reduziert werden.

Tipp: Auf qualitativ hochwertiges Welpenfutter setzen. Mangel während des Wachstums kann zu bleibenden gesundheitlichen Schäden führen.

Wieviel bekommt der Border Collie zu fressen?

Wie viel der Border Collie zu fressen bekommt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Darunter:

  • Alter
  • Größe
  • Aktivitätsgrad
  • Gehalt des Futters
Wie viel Futter für den Border Collie?
Wie viel Futter für den Border Collie? Das hängt von einigen Faktoren ab wie z.B. Alter, Größe, Aktivitätsgrad und
Gehalt des Futters

Junge Hunde im Wachstum und Border Collies, die täglich stundenlang in Bewegung sind, benötigen natürlich mehr als ein ruhiger Senior. Ein Rüde mit großem Schultermaß mehr als die zierliche und niedrige Hündin.

Hinzu kommt die Qualität des Futters. Ist dieses hochwertig und reichhaltig, reichen kleinere Mengen zum Abdecken des täglichen Bedarfs vollkommen aus.

Bei minderwertigen oder schlicht weniger reichhaltigen Futtermitteln muss es mehr sein. Günstig ist es hierbei also sich nach den Angaben des Herstellers zu richten und langfristig auf das Erscheinungsbild des Hundes zu achten.

Wird zu viel oder zu wenig gefüttert, zeigt sich das sehr schnell sehr deutlich.

Trockenfutter für den Border Collie

Die einfachste, geruchärmste und auch auf Reisen praktischste Art der Fütterung ist Trockenfutter. Daher wird sie von vielen Hundehaltern bevorzugt. Auch der Glaube, Trockenfutter hätte einen reinigenden Effekt auf die Zähne, ist für zahlreiche Halter ein überzeugendes Argument.

Eine ausgewogene Ernährung ist mit Trockenfutter ebenso möglich wie mit Dosenfutter – sofern ein hochwertiges Produkt gewählt wird. Allerdings kann das trockene Futtermittel auch Probleme mit sich bringen. Darunter:

  • Trockenfutter Border Collie
    Die einfachste, geruchärmste und auch auf Reisen praktischste Art der Fütterung ist Trockenfutter. Daher wird sie von vielen Hundehaltern bevorzugt. Auch der Glaube, Trockenfutter hätte einen reinigenden Effekt auf die Zähne, ist für zahlreiche Halter ein überzeugendes Argument.

    Das trockene Futter quillt erst im Magen auf, die Sättigung setzt also stark verzögert ein

  • Durch den geringen Wassergehalt muss ständig auf ausreichend zusätzliche Flüssigkeitszufuhr geachtet werden
  • Durch Konservierung und Fertigung herkömmlichen Trockenfutters ist dieses meist schlechter verwertbar, die Nährstoffe können weniger gut verdaut und aufgenommen werden
  • In Geruch und Geschmack hat das trockene Futtermittel weniger Anreiz für den Border Collie zu bieten

Zudem wird der reinigende Effekt und Zahnsteinabrieb des Trockenfutters überschätzt. Sehr harte, große Brocken – die der Hund tatsächlich kauen muss – können zwar etwas reinigend wirken, an das Zähneputzen kommen sie aber nicht heran.

Enthält das Futter dann noch große Mengen Kohlehydrate, kommt das Kauen dem Putzen mit Frühstücksflocken gleich. Sauberer wird das Gebiss davon mit Sicherheit nicht.

Kauknochen für den Border Collie
Kauknochen sind für den Border Collie eine gute Möglichkeit die Zähne zu reinigen.

 

Dennoch muss Trockenfutter nicht gänzlich vom Speiseplan gestrichen werden. Allerdings sollten neben diesem auch noch andere Mittel im Napf landen.

Welches Trockenfutter ist zu empfehlen?

Trockenfutter für Border Collies
Ein gutes Trockenfutter für Border Collies: Wolfsblut

Wir werden immer wieder gefragt welches Trockenfutter zu empfehlen ist. Häufig haben die Hunde mit Durchfall, stumpfen Fell und Kratzen zu kämpfen.

Wichtig ist, dass das Futter Ihrem Hund schmeckt und er alle nötigen Nährstoffe erhält. Sehr viele Futtersorten bieten eine ausreichende Versorgung und halten Ihren Hund gesund. Alle sehr guten Futtersorten aufzuzählen ist daher fast unmöglich.

Als Beispiel können wir das Futter von Wolfsblut empfehlen. – Wie gesagt es ist nur ein gutes Futter unter vielen. Die Futtermenge muss dem Umsatz und dem Aktivitätslevel des Hundes angepasst werden.

Infos zu Wolfsblut auf Amazon.de

Warum empfehlen wir dieses Futter?

  • Hoher Fleischanteil
  • Der Hund ist häufig agiler und leistungsfähiger,
  • Er riecht häufig besser
  • Getreidefreies Futter
  • Glänzendes Fell
  • Es gibt neben dieser Sorte von Wolfsblut noch weitere Geschmacksrichtungen mit einem hohen Fleischanteil.
  • Fester Stuhl und optimale Verdauung
  • Gute Verträglichkeit – viele Hunde mit Allergien vertragen dieses Futter sehr gut.
  • Kein Kratzen und Lecken der Pfoten mehr

Infos zu Preisen und Packungsmengen auf Amazon.de (Partnerlink)


 

Was sollte man bei der Border Collie Ernährung beachten?

Border Collies sind selten Vielfraße, die kaum davon Notiz nehmen, was sie fressen. Vielmehr möchten sie Abwechslung in der Futterschale. Und das ist tatsächlich ein Vorteil.

Hundefutter Nassfutter Trockenfutter
Was ist das ideale Hundefutter? Nassfutter oder Trockenfutter? Beide Arten haben Ihre Vor- und Nachteile. Die gesunde Mischung machts!

Kein noch so gutes Futter kann alle Nährstoffe, Vitamine und Minerale in der individuell benötigten Menge bieten. Wird nun zu jeder Mahlzeit immer das gleiche Futtermittel gewählt, können sich hier auf Dauer Mangelzustände und Überschüsse einschleichen.

Besser ist es daher, verschiedene Produkte und Nährstoffquellen anzubieten. Dazu muss es durchaus nicht bei jeder Fütterung ein mehrgängiges Menü sein. Es reicht vollkommen aus, aller paar Tage etwas zu wechseln.

Das kann Dosenfutter sein, das unter Trockenfutter gemischt wird. Ebenfalls empfehlenswert sind rohes, getrocknetes oder gekochtes Fleisch, Gemüse und Obst.

Diese können wahlweise ebenfalls dem normalen Futter beigegeben oder als Snack gereicht werden.

Tipp: Der aktive und intelligente Border Collie ist am glücklichsten, wenn er arbeiten kann. Das gilt auch für das Futter. Anstatt immer nur eine gut gefüllte Schüssel vor ihm zu platzieren, sollte er also hin und wieder für sein Futter arbeiten dürfen.

Als Belohnung für erfüllte Aufgaben und das Hören auf Kommandos, schwer erreichbar in Spezial-Spielzeug oder im Garten versteckt – die Möglichkeiten sind zahlreich.

Was ist gutes Hundefutter und wie kann ich es erkennen?

Seriöse Hersteller von Hundefutter verstecken sich nicht hinter vagen Beschreibungen und unverständlichen Fachbegriffen. Stattdessen werden alle Zutaten klar aufgelistet – am besten mit der exakten Herkunft und Art.

  • Handelt es sich um Muskelfleisch oder Innereien und von welchem Tier?
  • Wird von pflanzlichen Bestandteilen gesprochen oder werden das genaue Gemüse, Obst oder die verwendeten Kräuter aufgelistet?
  • Wie hoch ist der Fleischanteil des Futters in Prozenten?
  • Sind Konservierungsstoffe im Futter enthalten und in welcher Form?
  • Getreide sollte so wenig wie möglich enthalten sein.

Ein Futter, das all diese Fragen direkt auf der Verpackung und ohne langes Suchen beantwortet, hat den ersten Test bestanden. Allerdings lässt sich diese vermeintliche Offenheit natürlich auch als verkaufsfördernder Trick benutzen.

Von überraschend langen Listen, die Dutzende von exotischen Kräutern, Beeren, Gemüsearten und Zusätzen enthalten, sollte sich also niemand blenden lassen.

Besser sind wenige, dafür aber qualitativ hochwertige Zutaten. Ebenso wie eine einzige, klar bezeichnete Fleischquelle im Gegensatz zu fünf verschiedenen nicht näher deklarierten.

Hat das Futter einen Fleischanteil von mindestens 70%, sind die Zutaten klar und übersichtlich aufgelistet und werden weder Füll- noch künstliche Konservierungsstoffe eingesetzt, hat das Futter in der Regel eine gute Qualität.

Border Collie Ernährung
Was ist gutes Hundefutter und wie kann ich es erkennen?

Warum sollte ich beim Border Collie Futter auf Qualität achten?

Solange der Border Collie auch das kostengünstige Futter aus dem Supermarkt frisst und dieses verträgt, scheint es unsinnig in hochwertiges und vergleichsweise teures Futter zu investieren.

Diese scheinbar logische Rechnung geht allerdings nicht auf. Mangel und Unverträglichkeiten können sich schleichend entwickeln und lange Zeit unbemerkt bleiben. Fallen sie dann auf, werden die notwendigen Untersuchungen und Behandlungen beim Tierarzt teuer.

Gutes Hundefutter kann hingegen nicht nur die Lebenserwartung verlängern, es trägt auch in erheblichem Maße der Gesunderhaltung bei. Langfristig können durch eine ausgewogene und qualitativ hochwertige Ernährung des Border Collies also Geld und Zeit gespart werden.

Ganz abgesehen von der Vorbeugung gegen Krankheiten.

Welches Nassfutter ist für den Border Collie zu empfehlen?

Nassfutter für Border Collies
Gutes Nassfutter für Border Collies: Animonda

Wie beim Trockenfutter gibt es auch beim Nassfutter 1001 Möglichkeiten am Markt.

Auch beim Nassfutter ist es wieder wichtig, dass das Futter Ihrem Hund schmeckt und er alle nötigen Nährstoffe erhält.

Sehr viele Nassfutter bieten eine ausreichende Versorgung und halten Ihren Hund gesund. Alle sehr guten Futtersorten aufzuzählen ist daher auch hier fast unmöglich.

Als Beispiel können wir das Nassfutter von Animonda empfehlen. – ein gutes Futter unter vielen. Des weiteren ist das Nassfutter Rinti zu empfehlen:

Die Futtermenge muss dem Umsatz und dem Aktivitätslevel des Hundes angepasst werden.

Infos zu Animonda auf Amazon.de

Warum empfehlen wir dieses Nassfutter für den Border Collie?

  • Hoher Fleischanteil
  • garantiert ohne Getreide
  • ohne künstlichen Farbstoffe
  • ohne Konservierungstoffe
  • große Abwechslung für den Hund durch die unterschiedlichen Dosen
  • Glänzendes Fell
  • Fester Stuhl und optimale Verdauung
  • Gute Verträglichkeit – viele Hunde mit Allergien vertragen dieses Futter sehr gut.
  • Kein Kratzen und Lecken der Pfoten mehr

Infos zu Preisen und Packungsmengen auf Amazon.de (Partnerlink)


Wie viel darf der Border Collie wiegen?

Wie viel darf der Border Collie wiegen?
Wie viel darf der Border Collie wiegen?

Ausgewachsene Border Collies bringen zwischen 13 und 20 Kilogramm auf die Waage, das Gewicht ist also ein erster Anhaltspunkt.

Dennoch ist der Bereich ziemlich groß. Ein zierlich gebauter Hund kann demnach mit 22 Kilogramm bereits stark übergewichtig sein, ein Border Collie mit kräftigem Knochenbau bei 13 Kilogramm gefährlich unterernährt.

Wichtiger als das Gewicht selbst sind also die jeweiligen Relationen. Erkannt wird ein richtig ernährter Vierbeiner dieser Rasse an den folgenden Punkten:

  • Rippen sind gut fühlbar, stechen aber nicht heraus
  • Taille ist sichtbar
  • Insgesamt schlankes, elegantes Erscheinungsbild

Hinzu kommt die Gesundheit. Die folgenden Fragen können dabei helfen, eventuelle Unverträglichkeiten und Mangelzustände zu erkennen.

Glänzt das Fell, ist es dicht und die Haut reizlos?

Haarausfall, stumpfes Fell, kahle Stellen und ständiger Juckreiz sowie Entzündungen können auf Allergien und Unverträglichkeiten gegen bestimmte Zutaten und Zusätze im Futter hinweisen.

Ist der Kotabsatz normal?

Durchfall, Verstopfung, Schleimabsonderungen und starke Blähungen sind Anzeichen dafür, dass dem Border Collie das Futter nicht bekommt.

Ist das Immunsystem des Border Collies stark?

Kommt es immer wieder zu Infekten, hat der Hund häufig Entzündungen oder ist allgemein abgeschlagen, könnten Mangelzustände bestehen.

Selbstverständlich sind alle genannten Symptome nicht in jedem Fall auf eine ungünstige Futterwahl zurückzuführen. Aufschluss hierüber bringen nur Untersuchungen beim Tierarzt und Ausschlussdiäten.

Was ist bei der Ernährung von kastrierten Border Collie zu beachten?

Futter und Futtermenge kastrierter Border Collie
Was ist bei der Ernährung, dem Futter und der Futtermenge von kastrierten Border Collie zu beachten?

Das Vorurteil kastrierte Rüden oder Hündinnen würden automatisch übergewichtig hält sich hartnäckig. In der Realität begründet ist dieses aber nicht. Zwar kann – je nach dem Grad der Ausprägung – mit dem Sexualtrieb ein immenser Stressfaktor wegfallen und der Hund damit tatsächlich insgesamt etwas ruhiger werden.

Das endet jedoch nicht automatisch in einer Gewichtszunahme. Ist der Vierbeiner weiterhin aktiv, wird durch Spaziergänge und Hundesport oder tatsächliche Arbeit an einer Herde nach wie vor gefordert, behält er auch die schlanke Linie. Ist das nicht der Fall, nimmt er, wie jeder andere Hund auch, zu.

Futtermenge und Nährstoffgehalt müssen in jeder Situation zur Aktivität und dem Alter passen. Eine Kastration ist hierbei keine Ausnahme.

Was ist für den Border Collie giftig oder nicht bekömmlich?

Durch seine hohe Intelligenz und die schnelle Auffassungsgabe des Border Collies vergessen nicht nur seine Halter ganz gerne, dass es sich nicht um einen Menschen handelt.

Gerade beim Futter ist das aber unerlässlich. Nur weil etwas für den Zweibeiner gesund oder auch nur bekömmlich ist, ist es das für den Vierbeiner noch lange nicht. Mögliche Folgen davon sind nicht einfach nur kurzzeitige Verdauungsprobleme.

Je nach Menge und Art des Lebensmittels können lebensbedrohliche Vergiftungen zustande kommen – durch ein Leckerli, eine liebevolle Geste, eine kleine Gabe vom Tisch.

So nett es also gemeint sein mag, den Border Collie am eigenen Mahl teilhaben zu lassen: Gesund oder auch nur einigermaßen sicher ist es nicht in jedem Fall.

Daher heißt es bei dem Folgenden Finger und Pfoten weg:

  • Schokolade als Leckerlie für Border Collie
    Schokolade ist als Leckerlie für den Border Collie absolut tabu, da Schokolade für den Hund giftig ist.

    Alkohol

  • Avocado
  • Die Kerne von Steinobst
  • Gewürzte Speisen
  • Koffein
  • Kuhmilch
  • Nüsse
  • Rohe Bohnen, Kartoffeln, Auberginen und Paprika
  • Rohes Schweinefleisch
  • Scharfe Lebensmittel und Speisen, wie Meerrettich und Peperoni
  • Schokolade
  • Weintrauben und Rosinen
  • Zwiebeln, Knoblauch, Lauch

Nicht immer treten die Folgen der Vergiftung sofort zutage. Einige für Hunde giftige Stoffe zeigen ihre Wirkung erst nach längerer Zeit, schwächen den Herzmuskel, führen zu häufigem – scheinbar unbegründetem Erbrechen und Durchfall – Ausschlägen, Abgeschlagenheit und vielem mehr.

Natürlich sind aber auch akute Vergiftungszustände möglich. Hat der Border Collie auch nur möglicherweise für ihn giftige Lebensmittel aufgenommen, sollte daher sofort ein Tierarzt oder eine Tierklinik aufgesucht werden. Wer erst noch wartet, ob Symptome auftreten, kann damit die zur Rettung notwendige Zeit vergeuden.

BARFen für den Border Collie – Was ist BARF Ernährung?

Bei der sogenannten BARF Ernährung handelt es sich um die Rohfütterung von Fleisch, Gemüse und Knochen. Die Idee hinter dieser Diät ist eine möglichst naturnahe und artgerechte Ernährung, die den zunehmenden Zivilisationskrankheiten unter Hunden vorbeugen soll.

Border Collie BARF - BARFen
Was ist BARF Futter und wie kann man mit möglichst wenige Zeitaufwand BARFen?

Zumindest in der Eingewöhnungsphase sind derartige Zustände aber nicht ganz so einfach herzustellen. Denn wilde Hunde oder Wölfe würden eben nicht nur bestimmte Bestandteile des Beutetiers fressen. Hier stünden auch verdauter Mageninhalt, Fellhaare, Haut, Sehnen, Knorpel und Blut auf dem Speiseplan.

Border Collie BARF Zutaten
Alles Zutaten, die nicht so einfach beim Metzger zu finden sind. Vor allem in hoher Qualität, frei von Parasiten und Medikamenten und damit zur Rohfütterung geeignet.

Alles Zutaten, die nicht so einfach beim Metzger zu finden sind. Vor allem in hoher Qualität, frei von Parasiten und Medikamenten und damit zur Rohfütterung geeignet.

Neben einer verlässlichen Quelle für das hochwertige Rohfutter gehört auch eine gehörige Portion Wissen zu der BARF Ernährung.

Wer sich dieses aber einmal angeeignet hat, kann der Gesundheit des Border Collies durch vollständiges oder teilweises Barfen durchaus etwas Gutes tun. Denn wird sicheres und hochwertiges Fleisch gewählt, ist diese Ernährungsform durchaus artgerecht und gesund.

Wo kann ich mich über das BARFen informieren

BARF – Biologisch Artgerechtes Rohes Futter Mehr Infos…

Einen guten Überblick über das BARFen gibt diese kleine Broschüre zu einem günstigen Preis:

Mit Tabellen, Ernährungspläne, Literatur- und Linktipps. Inhalt: – Vorwort – Zur Ernährung des Hundes – Praktische Fütterung mit BARF – Fasten – Ernährungspläne – Futtermittelliste – Fleisch und Knochen – Gemüse und Obst – Getreide – Milchprodukte – Öle und Fette – Kräuter – Sonstige Futtermittel – Wasser – Nahrungsergänzung – muss das sein? – Vitamine – Mineralien – Umstellen auf BARF – Entgiftung? – Parasiten – Noch offene Fragen – Für die Taschenrechner-Fütterer – Bezugsquellen – Weitere Infos zu B.A.R.F. – Literaturempfehlungen

Mehr Infos zum BARFen hier.

Ist rohes Schweinefleisch für den Border Collie gefährlich?

Rohes Schweinefleisch Futter Border Collie
Rohes Schweinefleisch kann einen Virus enthalten, der für Katzen und Hunde lebensgefährlich ist. Der sogenannte Aujeszky-Virus ist für Haustiere tödlich, ein Heilmittel existiert nicht.

Rohes Schweinefleisch kann einen Virus enthalten, der für Katzen und Hunde lebensgefährlich ist. Der sogenannte Aujeszky-Virus ist für Haustiere tödlich, ein Heilmittel existiert nicht.

Rohes oder nicht vollständig durchgegartes Schweinefleisch gehört daher nicht in auf den Speiseplan des Border Collies.

Beim Menschen führt der Virus nur selten zu Krankheitssymptomen und äußert sich auch dann nur in einer sehr milden Form.

Hier gilt also ebenfalls wieder: Nur weil der Zweibeiner nicht krank wird, ist es für den Border Collie noch lange kein sicheres Leckerli oder gar eine empfehlenswerte Mahlzeit.

Am besten ist es also, komplett auf Schweinefleisch im Speiseplan des Border Collies zu verzichten. Soll es dennoch nicht gänzlich gestrichen werden, muss es zumindest komplett durcherhitzt werden.

Hundefutter Testsieger von Stiftung Warentest bei Amazon.de

Was bekommt Ihr Border Collie als Futter zu fressen? Bitte erzählen Sie davon welche Ernährung Ihrem Border Collie gut bekommt! Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

10 Gedanken zu „Border Collie Ernährung und Futter

  1. Meine Hund ist zur Zeit 9 Wochen.Wieviel darf der Hund pro Tag Trockenfutter füttern.Einer sagt es reicht ein Hand voll reicht es. Ich möchte es.genauer wissen wieviel pro Tag zum Füttern oder viel Kilo.
    Mit freundlichen Grüßen
    Grundmann

  2. Hallo Liebes Team,
    mein Max ist jetzt 8 1/2 Monate alt, ist ein Mischling (Vater Bordercollie/Labrador, Mutter Bordercollie/Appenzeller) und wiegt jetzt 21 kg. Ist aber sehr schlank.
    Er bekommt 3 x täglich abwechselnd 150 gr. Trocken- oder 400 gr. Nassfutter.
    Ab wann sollte ich auf 2 x täglich umstellen und bekommt es dann die ganze Tagesmenge auf 2 Mahlzeiten verteilt.

    Gruß Martin

  3. Hallo Liebes Team, ich habe eine 5 jährige Border Collie Hündin.
    Sie wird seid sie ein halbes Jahr alt ist gebarft. Sie wiegt ca 16,5kg. Läuft am Pferd, ist allgemein sehr ausgeglichen und befindet sich die meiste Zeit draußen. Läufigkeiten waren bis vor einem Jahr problemlos. Die letzten 2 Läufigkeiten liefen annähernd still ab. Dh ohne Blutmengen und plötzlicher Stehzeit. Seid Anfang des Jahres ist ihr Fellkleid schlecht. Sie war immer ein glänzender Border mit kurzen, heftigen Fellwechsel, jetzt ist das Fell stumpf, kurz, schuppig und staubig. Sie wurde entwurmt, Ölmenge erhöht. Zur Zeit bekommt sie 3x Ca 250 g Fleischmix aus Pansen und maulfleisch, 1x Schlundfleisch, 1x Lammfleisch. 3x Woche Fleischknochen, und immer Gemüse, Pernaturam Komplement( Bierhefe, Seealgen, Aminosäuren ) .
    Der Tierarzt ist ratlos, rät mir vom barfen ab. Seid 2 Wochen fütter ich morgens Josera und abends barf. Ich weiß gerade nicht weiter.

  4. Habe auch zwei Border Collies im gleichen Alter. Habe mir angewöhnt, ihnen einmal in der Woche abgebrühte Haferflocken mit fein geriebenen Karotten (Möhren), Apfel, Banane und Eidotter sowie in warmen Wasser aufgelösten reinem Kokosöl unter Büchsenfleisch (ich nehme das Con Carne) zu mischen. Außerdem kann man auch eingeweichte Chiasamen geben (gekauft bei Amazon). Im Allgemeinen bekommen sie ziemlich regelmäßig Eidotter und Kokosöl unters Futter, auch unters Trockenfutter sowie Apfel und Bananen, wenigstens einmal pro Woche. Haben seitdem keine Fellprobleme mehr, bis auf den typischen Haarausfall eben. Ich hoffe, ich konnte helfen. Wünsche gute Besserung für Hund.

  5. guten tag

    meine Hündin ist 5 Jahre und ich weiss einfach nicht was ich ihr am bessten füttere .
    Sie hat trocken futter bekommen hat es erst gefressen und dann nicht mehr , dann habe ich nassfutter drunter gemischt und sie hat es gefressen und halbe stunde später hat sie alles ausgekotzt .
    Ihr Fell juckt die ganze zeit , es ist zwischen durch schuppig und Sie füllt sich auch nicht so wohl .
    Wenn garnichts geht habe ich ihr immer was gekocht .
    Ich weiss einfach nicht mehr weiter ich will das es ihr gut geht und sie sich wohl füllt .
    Bitte helft mir was am bessten ist was ich ihr füttern kann .
    Sie ist ein Labrador Border Collie mix
    lg nicole

  6. Hallo miteinander. Wir haben auch 2 Border Collies. Einen Rüden 17 Monate und eine Hündin 5 Monate. Ich füttere immer die Mengenangaben die auf den Verpackungen stehen plus immer dazu mit heißem Wasser abgekochte Möhrchenscheiben und kleine Apfelstückchen. Die Hündin ist ein richtiger VEGGIE. Frisst lieber zuerst das Obst und Gemüse. Ich schneide morgens für die Beiden 3-4 Mörchen in kleine Scheiben und übergieße sie mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher. das lasse ich stehen bis das ganze Mörchenwasser nur noch minimal warm ist. Nun übergieße ich das Trockenfutter ( von L… mit Inulin und Omega 3) für den Grossen und für die Kleine ihr Welpenfutter für Glückliche Hunde ohne Konservierungsstoffe etc. und dem eben genannten gemischt, mit dem warmen Mörchenwasser und lasse das Ganze ca. 20 Minuten einweichen. Dann umrühren und von den Möhren und Äpfeln etwas dazu in die Schale. Den Rest gibts später oder als Leckerlies.
    Sie lieben es weil das Wasser alleine schon einen besonderen Geschmack hat. Ich weiche es deshalb ein weil manche Hunde nicht so viel zum ESSEN TRINKEN und das wiederum Magenprobleme durch das Trockenfutter macht. Unbedingt darauf achten das KEIN GETREIDE im Trockenfutter ist. Auch nicht zuviel unechtes Gemüse. Das bläht unwahrscheinlich und das Fell wird stumpf, schuppig und die Hunde kratzen sich und pupsen wie wild.
    Habe früher bei meinem verstorbenen Aussie-Mix eben diese Dinge alle nicht gemacht und bedacht und er hatte diverse Probleme wie Durchfall, Erbrechen etc. Habe mich intensiv mit dem Thema Hundeernährung beschäftigt und STIFTUNG WARENTEST zu Rate gezogen. Nehme auch nur die von der Stiftung besten Testergebnisse zum Füttern oder vergleiche die Inhaltsangaben der teuren Testsieger mit anderen Marken. Getestet wird nicht jede Marke und man weiss das es vom Original immer eine günstige Variante gibt.
    FAZIT: für meine Hunde ist die Methode super. Keine Pupserei, kein Erbrechen, kein Durchfall und suuuper glänzendes Fell. Mein GROßER sieht aus wie frisch ausgepackte Lakritze und die KLEINE wie geschmolzene Schokolade. Einfach zum anbeissen.
    Versucht es einfach. Viel Glück 😉

  7. Mein Border Collie ist 15 Monate,als ich ihn bekam würde er gebarft,hat ständig gebrochen, Juckreiz mit teils kahlen Stellen.Habe verschiedene wissenschaftliche Institute angeschrieben und d alles mögliche ausgewertet. Das Ergebnis: Garten ist für die meisten Hunde NICHT gut.
    Inzwischen ist mein Border top fit,hat glänzendes Fell, keinen Juckreiz und ideale Blutwerte. Ich füttere ihn wie folgt: 3x am Tag Nassfutter mit 70-80% Fleisch Ohne Getreide, ohne Kohlenhydrate, ohne Zusatzmittel. Ganz wichtig ist,dass es komplett ohne Kohlenhydrate und Getreide ist. Zu jeder Mahlzeit bekommt er einen flachen Esslöffel Kokosöl und etwas Petersilie(hilft gegen Würmer) Als Leckerli/Belohnung bekommt er ausschließlich Trockenfutter Stückchen Wilderness Lachs. Davon ca 20 über den Tag verteilt. Alle 3 Tage etwas Kräuterquark mit Eigelb. Meine Mutter ist Behindertenhundtrainerin, füttert ihre Hunde seit 40 Jahren auf die Art,sie werden stets uralt und sind top gesund. Gerne teile ich euch auf Wunsch weitere wichtige Dinge mit

  8. Hallo, ich habe eine BorderCollie Hündin, Sanny, sie ist jetzt 2 Jahre alt und sehr anspruchsvoll was ihr essen angeht. Leider weis ich im Moment nicht mehr was ich ihr füttern soll.
    Als sie zu uns kam haben wir ihr zuerst das Futter der Züchterin, Select Gold gegeben. Dies haben wir dann relativ schnell gewechselt da sie sehr oft breiigen Stuhlgang hatte. Danach haben wir auf Platinum gewechselt, welches sie auch eher schlecht als recht gefressen hat. Die Verträglichkeit, Fell etc. war hier aber wirklich gut. Nachdem sie aber immer weniger davon gefressen hat und sie zudem ein Problem mit der Kräftigkeit ihrer Krallen und Ballen bekommen hat (nach ca. einem dreiviertel Jahr) haben wir uns entschieden das Futter erneut zu wechseln. Jetzt füttern wir ihr Orijen (Fisch). Die Verträglichkeit ist wirklich sehr gut, ihre Probleme mit den Krallen und Ballen haben sich auch gebessert und besteht jetzt gar nicht mehr. Einziges Problem … sie frisst es kaum noch. (Orijen füttern wir jetzt ein knappes Jahr)
    Jetzt möchte ich das Futter erneut wechseln, in der Hoffnung eines zu finden welches nicht nur gut für sie und ihren Körper ist sondern auch eines das sie gerne frisst.
    Ich dachte an Wolfs Nature oder Wolfsblut …
    Kann mir jemand hierbei eine kleine Entscheidungshilfe oder evtl auch einen ganz neuen Ansatz geben?

Schreibe einen Kommentar zu Grundmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.