BARFen für den Border Collie – Was ist BARF Ernährung?

Barf, Rohfutter für den Border Collie
Barf, Rohfutter für den Border Collie

Bei der sogenannten BARF Ernährung handelt es sich um die Rohfütterung von Fleisch, Gemüse und Knochen. Die Idee hinter dieser Diät ist eine möglichst naturnahe und artgerechte Ernährung, die den zunehmenden Zivilisationskrankheiten unter Hunden vorbeugen soll.

Zumindest in der Eingewöhnungsphase sind derartige Zustände aber nicht ganz so einfach herzustellen. Denn wilde Hunde oder Wölfe würden eben nicht nur bestimmte Bestandteile des Beutetiers fressen. Hier stünden auch verdauter Mageninhalt, Fellhaare, Haut, Sehnen, Knorpel und Blut auf dem Speiseplan.

Border Collie BARF Zutaten
Alles Zutaten, die nicht so einfach beim Metzger zu finden sind. Vor allem in hoher Qualität, frei von Parasiten und Medikamenten und damit zur Rohfütterung geeignet.

Alles Zutaten, die nicht so einfach beim Metzger zu finden sind. Vor allem in hoher Qualität, frei von Parasiten und Medikamenten und damit zur Rohfütterung geeignet.

Neben einer verlässlichen Quelle für das hochwertige Rohfutter gehört auch eine gehörige Portion Wissen zu der BARF Ernährung.

Wer sich dieses aber einmal angeeignet hat, kann der Gesundheit des Border Collies durch vollständiges oder teilweises Barfen durchaus etwas Gutes tun. Denn wird sicheres und hochwertiges Fleisch gewählt, ist diese Ernährungsform durchaus artgerecht und gesund.

Wie setzt sich eine Mahlzeit bei BARF zusammen

Fleisch macht den Großteil der Ernährung aus. Jedoch landet nicht nur Hähnchenbrust oder mageres Rindfleisch in Napf des Border Collies. So gut wie alles vom Tier kann und sollte verwertet werden. Wer also unterschiedliche Fleischsorten und unterschiedliche Bestandteile regelmäßig wechselt, gewährleistet eine abwechslungsreiche und hochwertige Ernährung für seinen Collie.

Eine Mahlzeit sieht z.B. so aus:

  • 45 % Muskelfleisch, durchwachsen, mit Bindegewebe, mager
  • 15 % Pansen / Blättermagen
  • 10 – 15 % Innereien
  • 10 % Knochen
  • 20 % Obst und Gemüse
  • Kaltgepresste Öle
  • Zusatzstoffe / Ergänzungsfuttermittel

Es müssen nicht immer alle Bestandteile genauestens bei jeder Mahlzeit abgemischt werden. Auch wir Menschen nehmen nicht bei jedem Essen die gleichen Nährstoffe in einem optimalen Verhältnis auf. Beim BARFen geht es mehr darum, den Hund langfristig gesund und artgerecht zu ernähren.

Was gehört alles in den Napf wenn ich meinen Border Collie barfe?
Was gehört alles in den Napf wenn ich meinen Border Collie barfe?

Geeignete Fisch- und Fleischsorten

Nicht nur Fleisch ist bei Hunden sehr beliebt. Auch Fisch und Meeresfrüchte sind bei einigen Vierbeinern heiß begehrt. Sie enthalten viel Omega-3-Fettsäuren und versorgen den Border Collie mit wichtigem Vitamin D. Allerdings beinhalten einige Sorten Fisch Thiaminase. Dieses Enzym blockiert die Aufnahme von Vitamin B1. Durch Garen wird Thiaminase allerdings unschädlich gemacht. Entferne bei gegarten Fischen bitte immer die Gräten.

Fischsorten, die du verfüttern kannst, sind zum Beispiel:

  • Forelle
  • Scholle
  • Thunfisch
  • Lachs
  • Karpfen
  • Hering
  • Barsch
  • Makrele

Geeignete Fleischsorten sind:

  • Rind
  • Schaf / Hammel / Lamm
  • Ziege
  • Wild (Hirsch/Reh)
  • Kaninchen
  • Pferd
  • Geflügel (Pute, Ente, Hühnchen, Gans)
  • Känguru
  • Strauß

Was muss ich bei der Fütterungs von Obst und Gemüse beachten?

  • Obst immer entkernen / entsteinen
  • Einige Gemüsearten solltest Du nur gegart anbieten. Dies gilt für Kartoffeln, Kohl, Kürbis und andere Sorten.
  • Einige Hunde bevorzugen generell nur gegartes oder gedünstetes Obst und Gemüse. Hier musst Du die Vorlieben herausfinden.
  • Reibe oder püriere Obst und Gemüse, um deren Zellwände aufzuspalten. Nur so kann Dein Border Collie die wichtigen Nährstoffe daraus aufnehmen.
  • Damit Vitamine gut aufgenommen werden, solltest Du immer einen Schuss kaltgepresstes Öl dem Futter zufügen.
  • Lachsöl oder Distelöl sorgen zudem für Extraglanz im Fell.

Was gehört sonst noch zu BARF?

Border Collie BARF - BARFen
Was ist BARF Futter und wie kann man mit möglichst wenig Zeitaufwand BARFen?

Milchprodukte sind optional. Du kannst sie auch gerne weglassen. Reine Milch bekommt vielen sowieso Hunden nicht gut und sie reagieren mit Bauchschmerzen oder Durchfall darauf. Joghurt, Buttermilch, Hüttenkäse oder Quark sind allerdings häufig begehrte Happen.

Getreide brauchst Du ebenfalls nicht füttern. Dies kann sogar Allergien auslösen. Da Haushunde (im Gegensatz zu ihren wildlebenden Verwandten) aber Getreide durchaus in kleinen Mengen verdauen und verwerten können, darf ab und an mal etwas davon in den Napf.

Eier liefern viel wichtiges Calcium. Du kannst dem Hundefutter also ruhig zermörserte Eierschale beimischen. Auch das rohe Eigelb enthält viele Nährstoffe. Rohes Eiweiß ist jedoch weniger gut für die BARF-Fütterung geeignet. Das Eiklar kann die Aufnahme von Biotin nämlich erheblich behindern und so kann Dein Border Collie Mangelerscheinungen entwickeln. Bei gekochten Eiern brauchst Du Dir hingegen keine Sorgen zu machen.

Weiterhin kannst Du verfüttern:

  • Kräuter
  • Nüsse (keine Bittermandeln)
  • Salz (falls Du kein Blut zur Mahlzeit hinzufügst)
  • Ergänzungsfuttermittel (BARF-Mischungen, Lebertran, Grünlippmuschel, Bierhefe etc.)

Welche Vorteile hat BARF für meinen Hund?

  • Preislich vergleichbar mit einem hochwertigen Fertigprodukt oder sogar günstiger.
  • Alle Bestandteile der Hundemahlzeit sind Dir bekannt.
  • Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Co sind nicht enthalten.
  • Weniger Kotabsatz
  • Weniger Zahnstein
  • Weniger Mundgeruch
  • Weniger Eigengeruch des Hundes
  • Glänzenderes Fell
  • Abwechslungsreiche Ernährung
  • Viele Hunde bevorzugen BARF
  • Für Allergiker geeignet
  • Kein allergieauslösendes Getreide enthalten
  • Keine Füllstoffe
  • Lässt sich an die individuellen Bedürfnisse des Hundes anpassen
  • Für alle Altersklassen geeignet
Vorteile meinen Border Collie zu BARFen
Vorteile meinen Border Collie zu BARFen

Gibt es bei BARF auch Nachteile?

  • Einfach etwas in den Napf werfen führt zu einer Unter- oder Überversorgung. Mache Dich also zuvor mit dem Thema BARF vertraut.
  • Die Vorratshaltung ist bei Frischkost / Tiefkühlkost oft etwas schwierig. Viele Halter haben für den Hund / die Hunde eine eigene Gefriertruhe.
  • Es besteht ein (wenn auch geringes) Risiko, dass Keime, Bakterien oder Parasiten beim Verzehr von rohem Fleisch übertragen werden.
  • Du brauchst einen guten  Metzger in Deiner Nähe oder einen BARF-Shop. Denn nicht alle Bestandteile bekommst Du im Supermarkt. Oder Du bestellst ganz einfach online.
  • Der Umgang mit Tierbestandteilen (vor allem Innereien) ist nicht jedermanns Sache und die Zubereitung finden einige womöglich eklig.
  • Im Urlaub kann es schwierig werden, den Hund zu barfen.
  • Bei einem zu viel an Knochen kann es zum gefürchteten weißen Knochenkot kommen.

Ist rohes Schweinefleisch für den Border Collie gefährlich?

Rohes Schweinefleisch Futter Border Collie
Rohes Schweinefleisch kann einen Virus enthalten, der für Katzen und Hunde lebensgefährlich ist. Der sogenannte Aujeszky-Virus ist für Haustiere tödlich, ein Heilmittel existiert nicht.

Rohes Schweinefleisch kann einen Virus enthalten, der für Katzen und Hunde lebensgefährlich ist. Der sogenannte Aujeszky-Virus ist für Haustiere immer tödlich, ein Heilmittel existiert nicht.

Rohes oder nicht vollständig durchgegartes Schweinefleisch gehört daher nicht in auf den Speiseplan des Border Collies.

Beim Menschen führt der Virus nur sehr selten zu Krankheitssymptomen und äußert sich auch dann nur in einer sehr milden Form.

Hier gilt also ebenfalls wieder: Nur weil der Zweibeiner nicht krank wird, ist es für den Border Collie noch lange kein sicheres Leckerli oder gar eine empfehlenswerte Mahlzeit.

Am besten ist es also, komplett auf Schweinefleisch im Speiseplan des Border Collies zu verzichten. Soll es dennoch nicht gänzlich gestrichen werden, muss es zumindest komplett durcherhitzt werden.

Wo kann ich mich über das BARFen informieren?

Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde – Ein praktischer Leitfaden

Wer sich bisher nicht an das Barfen herangetraut hat, sollte diesen Ernährungsratgeber zur Handnehmen. Die Rohfütterung wird hier einfach und verständlich erklärt. Als Einsteigerlektüre und Leitfaden, aber auch Nachschlagewerk für Fortgeschrittene Barfer geeignet. Warum welches Futter im Napf landen sollte (oder eben nicht) und welche Vorteile diese Ernährungsweise gegenüber Fertigfutter hat, wird ausführlich diskutiert. Für eine abwechslungsreiche, leckere und artgerechte Ernährung Deines Hundes, mit rein natürlichen Inhaltsstoffen. Damit bald auch Dein Hund schöneres Fell, gesündere Zähne und mehr Freude am Fressen hat.
Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde – Ein praktischer Leitfaden
  • Reinerth, Susanne (Autor)
  • 240 Seiten – 01.06.2005 (Veröffentlichungsdatum) – BoD – Books on Demand GmbH (Herausgeber)

Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten

BARF, die Rohfütterung des Hundes, erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ist eine echte Alternative zu Fertigfuttermitteln der Hundeindustrie. Doch wie lege ich eigentlich los und was darf überhaupt im Napf landen? Dieser Ernährungsratgeber vermittelt solide die Grundlagen des BARF und wartet mit tollen Schritt-für-Schritt Anleitungen auf. Zudem werden häufige Fragen über BARF eingehend beantwortet und für fortgeschrittene Rohkostfütterer gibt es sogar noch vertiefende Hinweise. Worauf es ankommt und welche Fehler unbedingt vermieden werden sollten, darüber informiert dieses umfangreiche Buch.
Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten
  • Nadine Wolf (Autor)
  • 164 Seiten – 02.09.2015 (Veröffentlichungsdatum) – Nadine Wolf (Herausgeber)

BARF ganz einfach!

Wer die Komponenten fürs BARFen nicht beim Metzger oder Supermarkt zusammensuchen möchte oder Innereien und Co eher nicht anfassen will, der kann seinen Border Collie trotzdem mit BARF ernähren. Es gibt Onlineshops (Unser Tipp: Fellfreude.de (Partnerlink)) , die bieten tolle Menüs für Hunde an oder bringen gefrorene BARF-Mischungen direkt zu Dir nach Hause. Dort sind alle Zutaten im richtigen Verhältnis abgemischt und müssen nur noch aufgetaut werden. Kein Zerkleinern, Schnippeln, Pürieren nötig.

Möchtest Du mit Deinem Border Collie das BARFen ausprobieren?

Auf Fellfreude.de (Partnerlink) gibt es ein Starterpaket mit dem Du und Dein Liebling das Barfen ganz leicht ausprobieren könnt. Fellfreude bietet Pakete für Welpen, erwachsene Hunde sowie Senioren an. Das Futter kommt sehr gut verpackt tiefgekühlt bei Dir Zuhause an. Probiere es doch mal!

Das vielleicht beste und liebevollste BARF-Hundefutter für Deinen Border Collie!
Border Collie BARFen - Einfach und mit ganz viel Liebe!
Border Collie BARFen – Einfach und mit ganz viel Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.