Border Collie Ursprung und Geschichte


Sind Sie auf der Suche nach einem Border Collie Welpen, Border Collie Mix, Border Collie Deckrüden oder möchten Sie einem Border Collie In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Border Collie Anzeigen.

Ursprung des Border Collies


Der Border Collie stammt aus Großbritannien und hat seinen Ursprung im englisch-schottischen Grenzgebiet.

Die dortigen Farmer und Schäfer hielten seit Jahrhunderten Hunde, die ihnen bei der täglichen Arbeit halfen, die Vieherden hüteten und Haus und Hof bewachten.

Dabei brauchten sie vorzugsweise folgsame, robuste und wetterfeste Hunde, die im rauen Klima dieser Gegend bestens zurechtkamen.

Bei der Auswahl der damaligen Arbeits- und Hütehunde wurde allerdings wenig bis gar kein Wert auf Aussehen und Gesundheit der Tiere gelegt. Allein Arbeitsbereitschaft und gute Hütequalitäten waren bei der Selektion ausschlaggebend.

In organisierten Wettkämpfen, den sogenannten “Sheepdogtrails“, ließen Besitzer sogar ihre besten Hunde gegeneinander antreten.

Sheepdog Trail mit Border Collie 1915
Sheepdog Trail mit Border Collie 1915

Dort konnten die Vierbeiner ihre besondere Eignung zum Schafehüten unter Beweis stellen und die Gewinner wurden gerne bevorzugt zur Zucht eingesetzt.

Auch heute noch sind Sheepdogtrails ein wichtiges Kriterium, wenn es um die Beurteilung der Zuchtqualität eines Border Collies geht.

Sie werden heutzutage von der ISDS (International Sheep Dog Society) organisiert und ausgetragen und dies schon seit dem Jahr 1906.
Erste Beschreibungen von Hütehunden, die dem Border Collie sehr nahe kommen finden sich im “De Canibus Britannicus” aus dem Jahre 1570, einer Auflistung aller damals bekannten Hunderassen von Dr. John Caius, der Leibarzt keiner geringeren als Königin Elizabeth I war.

Woher hat der Border Collie sein Name?

Border Collie Geschichte
Border Collie Geschichte: Woher hat der Border Collie seinen Namen?

Dass der Border Collie aus diversen Hütehunden im Grenzgebiet England-Schottland hervorgegangen ist, entnimmt man seinem Namen. Border, was übersetzt Grenze bedeutet, verweist nämlich auf den eigentlichen Ursprung dieser Rasse.

Nicht ganz einig ist man sich hingegen beim Wort Collie. Es gibt verschiedene Ansätze, die Herkunft dieses Wortes zu klären:

  1. Einige behaupten, das Wort Collie ist verwandt mit dem deutschen Wort “Kuli“, was so viel wie Arbeiter oder Tagelöhner bedeutet. Tatsächlich gibt es sogar eine Rasse mit Namen “Altdeutscher Kuli”, die auch als Schäferhund eingesetzt wurde.
  2. Englische Wörter wie “Coal” oder “coly” beziehen sich auf die Farbe Schwarz. Da viele der damaligen Hütehunde eine schwarz-weiße Fellfarbe aufwiesen, ist diese Namensherkunft ebenfalls denkbar.
  3. Die heute am meisten akzeptierte Theorie besagt jedoch, dass der Name von dem gälischen Wort “colley” abgeleitet wurde, was in etwa so viel bedeutet wie “nützlich“.

Das erste Mal wurde der Name Border Collie übrigens im Jahre 1915 von James Reid verwendet. Er war der erste Geschäftsführer der International Sheep Dog Society und nutze den Namen, um den Border Collie von anderen Collie-Arten zu unterscheiden.

Old Hemp – Stammvater des modernen Border Collies

Auld Hemp Border Collie
Auld Hemp Border Collie gilt als Urvater des heutigen Border Collie.

Der Border Collie, wie wir ihn heute kennen, ist eigentlich eine recht junge Hunderasse, welche im Jahre 1893 ihren Ursprung hat.

Denn in eben jenem Jahr wurde der Rüde Old Hemp, Auld Hemp geboren, der heute als Stammvater der Rasse angesehen wird.

Er kam dem heutigen Aussehen der Border Collies bereits sehr nahe, was damals aber nicht sonderlich von Bedeutung war. Viel wichtiger waren seine hervorragenden Qualitäten als Hütehund, die er ab einem Alter von 12 Monaten in den “Sheepdogtrails” wieder und wieder unter Beweis stellte.

Border Collie Ursprung
Border Collie Ursprung: ursprünglich wurde der Border Collie zum Schafe hüten gezüchtet. Aufnahme von 1907

Dabei hat er nie einen Wettkampf verloren. Dies machte ihn für die Zucht äußerst interessant und Old Hemp zeugte mehr als 200 Welpen, an die er seine guten Hüteeigenschaften weitestgehend vererbte.

Aufgrund dieser immensen Anzahl von Old Hemps Nachkommen, mit denen die Rasse weitergezüchtet und verbessert wurde, sind viele der heutigen Border Collies Nachfahren eben jeder Blutlinie.

Hunderasse mit und ohne Standard

Der Border Collie Auld.
Der Border Collie Auld.

Die International Sheep Dog Society legt seit jeher mehr Wert auf Hütequalitäten, als auf ein einheitlichen Äußeres der Hunde.

Darum hat die ISDS bis heute keinen Rassestandard für Border Collies herausgebracht. Sie testet die Hunde stattdessen lieber in den Sheepdogtrails auf ihre Hüteeigenschaften und generelle Arbeitstauglichkeit.

Von der FCI (Fédération Cynologique Internationale) wird der Border Collie hingegen erst seit 1976 anerkannt und entwickelte durchaus einen eigenen Standard für das äußere Erscheinungsbild der intelligenten Hütehunde.

Wetten, dass… Rico und Betsy Sie begeistern werden?

Rico (geboren 1994, gestorben 2008), war ein deutscher Border Collie mit erstaunlichen kognitiven Fähigkeiten, die er sogar in der beliebten Fernsehshow “Wetten, dass …?” unter Beweis stellte.

Er konnte in der Sendung 77 Spielzeuge auseinanderhalten und holte auf Kommando seiner Besitzerin Susanne Baus stets genau das richtige aus einem Nebenraum.

Später wurde sein Wortschatz durch Training auf ca. 250 Begriffe erweitert. Dies sind

sogar mehr Wörter, als Affen oder Delfine unterscheiden können.


Einige Hundebesitzer behaupteten ja schon immer, ihre Vierbeiner hören aufs “Wort”, aber Ricos Fähigkeiten faszinierten die Wissenschaft und seine Begabung wurde schließlich vom Max-Planck-Institut 3 Jahre lang untersucht.

Sie stellten dabei fest, dass der Border Collie ähnlich lernt wie ein Kleinkind. Wurde ihm ein neuer Begriff genannt und das dazugehörige Objekt befand sich unter einer Ansammlung ihm bereits bekannter Gegenstände, so konnte Rico daraus folgern, dass der ihm bis dahin unbekannte Name zum einzigen Objekt gehören musste, dass er noch nie zuvor gesehen hat.

Dies entspricht der Lernleistung eines dreijährigen Kindes. Die Ergebnisse des Instituts wurden im Fachmagazin “Science” veröffentlicht. Rico bekam Einladungen von weiteren Fernsehsendungen, darunter auch von der Show Stern-TV.

Ein größeres Vokabular hatte allerdings Border Collie Dame Betsy aus Österreich. Sie schaffte es ca. 340 verschiedene Objekte auseinanderzuhalten und zierte sogar die Titelseite des “National Geographic” Magazins. Anders als bei Rico konnten der Hündin auch einfach nur Fotos von Objekten gezeigt werden, worauf sie die darauf abgebildeten Gegenstände anschließend treffsicher apportiere.

Dieses Abstraktions- und Erinnerungsvermögen ist in der Hundewelt jedoch keine Seltenheit. Die Trainer von Blindenhunden machen sich genau dies zunutze, wenn sie neue Kandidaten ausbilden. Treppen, Türen, Bordsteinkanten – all das erkennen die Führhunde wieder, auch wenn diese Dinge nicht immer hundertprozentig identisch aussehen.

Der Border Collie gilt heute als die intelligenteste Hunderasse der Welt!!!

Weitere bekannte Border Collies:

Jean: Diese Hündin trat als Heldin in diversen Stummfilmen auf und gilt als einer der ersten Hundestars überhaupt. Sie wurde auch “Vitagraph Dog” genannt, nach der Filmproduktionsfirma “Vitagraph Studios” für die Jean arbeitete.

Striker: Dieser Border Collie ist Weltrekordhalter im Guinness Buch der Rekorde für das schnellste Öffnen eines Autofensters durch einen Hund (11,34 Sekunden).

Helden auf der großen Leinwand

Border Collies sind sehr gelehrig und lieben Beschäftigung. Vielleicht sind sie gerade deshalb beliebte Darsteller in Kinoproduktionen. In folgenden abendfüllenden Spielfilmen sind sie darum die Helden und ganz großen Stars. Als echter Fan dieser Rasse solle man sich diese Filme nicht entgehen lassen:

  • Ein Schweinchen namens Babe (Teil 1 und 2)
  • A dog year (Romanverfilmung nach wahrer Begebenheit)
  • Das Hundehotel
  • Dog Soldiers
  • Bingo, Kuck mal, wer da bellt!
  • Snowdogs – Acht Helden auf vier Pfoten

Bekannte Border Collie Besitzer:

Königin Viktoria mit Border Collie "Sharp"
Königin Victoria mit Border Collie “Sharp” Balmoral Castle, 1867

Diese Rasse benötigt außerordentlich viel Zuwendung, Zeit und Geduld und gehört am besten in hütehundeerfahrene Hände. Als Star führt man hingegen häufig ein stressiges Leben, ist kaum zu Hause und muss viel reisen. Schlechte Voraussetzungen für eine artgerechte Haltung des Border Collies. Vielleicht haben darum so wenige Prominente diese hübsche aber auch anspruchsvolle Rasse an ihrer Seite.

Ellen DeGeneres, eine bekannte US-Talkshow Moderatorin und Tierschützerin, hatte sich beispielsweise spontan in den Notfall – Border Collie Oakland verliebt und ihn adoptiert.

Allerdings gab sie ihn bereits nach kurzer Zeit wieder ab, da sie feststellen musste, dass sie den Ansprüchen des kleinen Rüden mit ihrem Lebensstil nicht gerecht werden konnte.

Denkmal Border Collie Sharp
Denkmal für Border Collie Sharp von Königin Victoria.

Königin Victoria hingegen hatte diverse Hütehunde und darunter auch ihren besonderen Liebling, den Border Collie Sharp. Ihre Hunde galten oft als verzogen, aggressiv und bissig, allerdings tat dies der Liebe zu ihren Vierbeinern keinen Abbruch.

Es gibt sogar viele Fotos, die Königin Victoria mit Sharp an ihrer Seite zeigen. Als der Hund schließlich im stolzen Alter von 15 Jahren verstarb (1879) wurde eine Statue mit seinem Abbild auf seinem Grab in Windsor Home Park in Berkshire errichtet.

Aufgabe für Sie als Leser:

Kennen Sie einen berühmten Border Collie? Was fehlt zur Geschichte und zum Ursprung des Border Collie? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.