Border Collie im Urlaub

Sind Sie auf der Suche nach einem Border Collie Welpen, Border Collie Mix, Border Collie Deckrüden oder möchten Sie einem Border Collie In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Border Collie Anzeigen.

Urlaub mit Border Collie – Border Collie im Auto, Zug und Flugzeug


Die Seele baumeln und den Alltag weit hinter sich lassen – im Urlaub ist das besonders gut möglich.

Wer die Entspannung und Ferienabenteuer mit seinem Border Collie teilen möchte, muss dafür im Vorfeld aber einiges beachten und bedenken.

Die folgenden Tipps helfen dabei.

Mit Border Collie in den Urlaub fahren: Checkliste für den Zielort und Reise

Die erste Frage, wenn ein Urlaub mit dem Border Collie geplant wird, sollte selbstverständlich der Zielort sein. Geht es in die Berge, an die See oder soll es eine Städtereise werden?

Urlaub mit Border Collie
Urlaub mit Border Collie: richtig geplant wird der Urlaub eine ganz besonderes Erlebnis!

Worauf die Wahl auch fällt, vor allem die Bestimmungen im jeweiligen Land müssen beachtet werden.

  • Muss der Border Collie bestimmte Impfungen aufweisen, die in einem festgelegten Abstand erfolgten?
  • Welche Papiere sind für die Einreise notwendig?
  • Besteht eine Leinen- oder gar Maulkorbpflicht?
  • Sind Hunde in bestimmten Bereichen verboten, beispielsweise am Strand?
  • Ist eine Quarantäne erforderlich?

All diese Fragen müssen im Vorfeld beantwortet werden, damit Ein- und Ausreise problemlos und ohne böse Überraschung funktionieren. Für den Aufenthalt gibt es noch weitere Punkte zu beachten.


Ist der Hund am Urlaubsort willkommen und sicher?

Ist das Formelle geklärt, könnte der Urlaub dennoch zur unangenehmen Erfahrung oder zumindest umständlich werden. Das ist immer dann der Fall, wenn Hunde am Zielort eigentlich nicht willkommen sind. Da wird auch für Border Collies keine Ausnahme gemacht.

Besser als böse überrascht zu werden, ist es also im Vorfeld weitere Informationen zusammenzutragen.

Darunter:

– Welchen Stellenwert haben Hunde im Urlaubsland? Gibt es eine religiöse oder kulturelle Abneigung ihnen gegenüber, werden sie als schmutzig betrachtet?

Der Spaziergang mit dem Border Collie könnte hierdurch zum Spießrutenlauf oder sogar gefährlich werden.

– Gibt es spezielle, für Vierbeiner reservierte, Bereiche?

Dazu gehören Hundestrände, Parks oder Wiesen. Wenn diese vorhanden sind, ist das bereits ein gutes Zeichen. Allerdings sollte in Erfahrung gebracht werden. In welchem Zustand sich diese befinden. Sind sie winzig klein, stark verschmutzt, schwer zu erreichen oder sogar beliebter Ablageort für Giftköder? Ist das der Fall wird der Urlaub mit dem Border Collie hier mit Sicherheit nicht besonders erinnerungswürdig.

Ferien mit Border Collie
Ferien mit Border Collie

Ist der Urlaubsort geeignet für den Border Collie?

Große Hitze oder große Kälte, Bergschluchten, Menschenmengen, Stress oder Lärm – jeder Zielort sollte aus den Augen des Hundes betrachtet werden. Kann er an der See die Landschaft genießen oder muss er den ganzen Tag in der Unterkunft verbringen, weil es draußen zu heiß ist? Kann er mit zum Wandern oder besteht hier für ihn aller paar Meter Absturzgefahr?

Gerade bei der ausführlichen Beantwortung der letzten Fragen sollte eine wertvolle Quelle nicht vernachlässigt werden: die Erfahrung anderer Hunde- und Border Collie-Halter.

Den passenden Urlaubsort für den Border Collie finden – Tipps

In der Broschüre oder auf der Homepage des Urlaubsortes klingt alles zu gut um wahr zu sein? Anstatt eine herbe Enttäuschung zu riskieren, können die Erfahrungen anderer Border Collie Besitzer herangezogen werden. Besuchen Sie doch vor der Reise ein Forum und Fragen dort nach!

Das ist natürlich auch dann möglich, wenn sich einfach kein passender Ferienort finden will.
Die folgenden Informationsquellen hierfür gibt es:

  • Hundesportvereine – wer hier selbst Mitglied ist, kann andere einfach ansprechen
  • Hundeparks oder Hundewiesen – die Frage nach passenden Urlaubsorten mit Hund ist nebenbei auch noch ein guter Gesprächseinstieg
  • Rasse- oder Zuchtvereine
  • Ausstellungen und Messen – hier finden sich mittlerweile immer mehr Anbieter für Hundeurlaube
  • Foren im Internet

Hotel, Ferienwohnung oder Zeltplatz – Die Unterkunft mit Border Collie

Nach der Entscheidung für den Ort muss selbstverständlich noch die Unterkunft gewählt werden. Als Zweibeiner stehen hier problemlos mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, mit Vierbeiner sind es schon weniger.

Urlaub in den Bergen mit dem Border Colllie
Ideal ist ein Urlaub in den Bergen mit dem Border Colllie

Der Border Collie im Hotel oder der Pension

Mit ein bis zwei Hunden ist ein Aufenthalt mittlerweile in zahlreichen Hotels problemlos möglich. Allerdings können hier Einschränkungen bezüglich der Größe herrschen und zudem wird in der Regel ein Aufpreis fällig.

Auf jeden Fall sollte der Hund im Vorfeld angemeldet und der Aufenthalt schriftlich bestätigt werden.

Hinzu kommt das Verhalten des Border Collies. Ist dieser ruhig und kann auch alleine bleiben? Stört er die Zimmernachbarn, kann das natürlich Ärger bedeuten.

Ferienwohnungen für Vierbeiner

Ferienwohnungen, in denen Hunde willkommen sind, sind entsprechenden Hotels sehr ähnlich. Auch hier sind vorherige Anmeldungen und Bestätigungen sowie meist ein Aufpreis nötig. Allerdings sind sie für den Border Collie etwas entspannter.

Mehr Raum und weniger Menschen bedeuten ein geringeres Stresslevel. Laute Vierbeiner können in angrenzenden Wohnungen aber zu hören sein.
Bungalows und Ferienhäuser

Kleine, freistehende Bungalows und Ferienhäuser bieten viel Unabhängigkeit. Bellt der Border Collie hier einmal, stört das so schnell niemanden. Ideal ist es natürlich, wenn diese Art der Unterkunft mit einem hundesicheren Garten ausgestattet ist.

Angemeldet muss der Hund dennoch sein und auch Mehrkosten sind durch seinen Aufenthalt in der Unterkunft möglich.

Alternativen zur traditionellen Unterkunft

Gerade für Hundehalter kann es sinnvoll sein, alternative Unterkünfte in Betracht zu ziehen. Vor allem, wenn es am Urlaubsort wenige hundefreundliche Möglichkeiten gibt.
Dazu gehören:

  • Wohnungstausch mit anderen Hundehaltern
  • Wohnwagen
  • Zelte auf ruhigen Campingplätzen

Bei Wohnwagen und Campingplatz ist es natürlich wiederum erforderlich, auf die jeweiligen Bestimmungen zu achten.

Urlaub mit und für den Border Collie – Hütetraining

Urlaub mit und für den Border Collie - Hütetraining
Urlaub mit und für den Border Collie – Hütetraining

Wer nicht nur mit dem Border Collie Urlaub machen, sondern dem Vierbeiner dabei eine erfüllende Abwechslung bieten möchte, ist mit dem Hütetraining gut beraten.

Einige Höfe bieten dieses gemeinsam mit einer Unterkunft vor Ort an. Für gewöhnlich handelt es sich hierbei um Border Collie Züchter – Erfahrungen vom Züchter und Kontakte zu anderen Border Collies gibt es also gleich noch dazu.

Allerdings sollte eine möglichst frühzeitige Anmeldung erfolgen, denn die Wartelisten können lang sein.

Tipps für die Gewöhnung an die Hundebox

Hundebox Border Collie
Eine Hundebox ist beim Transport des Border Collies die sicherste Alternative.

Egal wohin die Reise auch geht, der gewohnte Aufenthalt in einer Hundebox oder Transportbox kann in vielen Fällen erforderlich oder einfach nur praktisch sein. Und das nicht nur unterwegs.

Das trifft allerdings nur zu, wenn der Border Collie daran gewöhnt ist und sich in ihr entspannt und ruhig verhält.

 

Tipps: Border Collie an die Hundebox gewöhnen

  • Damit die Hundebox etwas ganz Normales wird, muss sie zunächst alltäglich sein. Das bedeutet im Klartext: Sie sollte für den Border Collie jederzeit zugänglich und betretbar sein.
  • Nimmt der Vierbeiner die Box nicht von allein an und benutzt sie als Schlafhöhle und sicheren Rückzugsort, darf etwas nachgeholfen werden. Das Fressen wird darin serviert, Kauartikel nur darin gegeben. Bei Bedarf können Mahlzeiten und Leckereien auch darin befestigt werden, damit der Hund sie nicht direkt wieder herausträgt.
  • Erst wenn der Border Collie freiwillig in die Box geht und in ihr ruht, darf der Schwierigkeitsgrad erhöht werden. Dazu wird die Tür geschlossen. Zunächst für wenige Sekunden, dann für einige Minuten. Regt sich der Hund auf, wird das Verhalten korrigiert. Die Tür wird immer erst dann wieder geöffnet, wenn der Vierbeiner entspannt ist.
  • Erzeugt das Schließen der Tür in Anwesenheit des Besitzers keine Aufregung, darf das Zimmer verlassen werden. Wiederum zunächst für sehr kurze Zeit, später für längere Spannen.

Damit sich der Border Collie in der Hundebox wohlfühlt, sollte der Aufenthalt gut vorbereitet werden. Ein Spaziergang, bei dem sich der Vierbeiner durch eine Aufgabe auslasten kann, sollte ihm vorangehen.

Zudem sollte sich der Hund vollkommen erleichtert haben. Bei längeren Zeiten in der Box muss Wasser und Futter zugänglich sein. So wird der Transportkäfig zum Ort der Ruhe, dem Platz für den Feierabend.

Tipp: Gerade für den Border Collie, der schwer abschalten kann, ist eine gemütliche Hundebox ein sinnvolles Möbel. Idealerweise wird er daher bereits von Welpenbeinen an daran gewöhnt.

Der Border Collie beim Autofahren – Wie fährt der Hütehund sicher mit?

Hundegurt
Hundegurt als Alternative zur Hundebox (Hier ausnahmsweise nicht mit einem Border Collie)

Ob auf dem Weg in den Urlaub oder in den nächsten Ort, das eigene Auto ist oft das bequemste Transportmittel für Zwei- und Vierbeiner. Allerdings muss der Border Collie dabei entsprechend gesichert sein.

Ebenso wie die menschlichen Insassen. Dafür stehen im Grunde zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen ein gut sitzender Hundegurt, der bequem gepolstert ist und verlässlich im Auto fixiert werden kann.

Zum anderen die bereits erwähnte Transportbox. Diese sollte aus Aluminium oder stabilem Kunststoff bestehen.

Hunderampe für den Einstieg ins Auto
Ist Ihr Border Collie schon älter, so wird er dankbar für eine Hunderampe als Einstiegshilfe sein!

Tipp: Ist das Auto schwer zugänglich oder der Border Collie im Alter nicht mehr so mobil, kann und sollte eine Hunderampe eingesetzt werden.

Zusammenfahrbare oder zusammenklappbare Modelle lassen sich ganz praktisch im Auto verstauen und sind so immer griffbereit, wenn sie benötigt werden.
Border Collie im Zug
Wer mit dem Border Collie via Zug in den Urlaub fährt, sollte diese Entscheidung nicht kurzfristig treffen.

Wenigstens nicht, wenn es das erste Mal für den Vierbeinigen ist.
Besser ist es, eine wenig befahrene Zeit oder Strecke zu wählen. Die folgenden Punkte sind ebenfalls wichtig.

  • Border Collie im Zug mitnehmen
    Border Collie im Zug mitnehmen: es sollten nicht die Hauptverkehrszeiten am Wochenende für eine Zugfahrt gewählt werden!

    Während der Fahrt sollte der Border Collie Leine und Maulkorb tragen

  • Der Border Collie benötigt eine Fahrkarte und muss entsprechend angemeldet werden
  • Die Umstiegszeiten sollten bei längeren Fahrten so gewählt werden, dass der Hund ausreichend Zeit zum Erleichtern fernab des jeweiligen Bahnhofs enthält
  • Sofern möglich sollte auf langen Fahrten eine Kabine reserviert werden, diese bringt Halter und Hund Ruhe und Freiraum
  • Ausreichen Wasser und Futter mitbringen, um den Hund unterwegs zu versorgen

Fliegen mit dem Border Collie – Was ist zu beachten?

IATA Flugbox Border Collie
Für den Transport im Flugzeug muss der Border Collie in einer IATA zertifizierten Flugbox untergebracht sein!

Für die Kabine ist der Border Collie bei der Mehrheit der Fluglinien zu schwer – es sei denn, er ist ein zertifizierter Servicehund. Ist er das nicht, muss er also im Frachtraum mitfliegen. Auch hier ist wiederum eine IATA-zertifizierte Flug-Transportbox erforderlich.

Zudem muss der Hund auf dem Flug gemeldet sein und über eine Box der entsprechenden Größe und Beschaffenheit verfügen. Hinzukommen Mehrkosten und gesonderte Ein-Check-Zeiten.

Diese sind von Fluglinie zu Fluglinie verschiedenen und können sich mit der Zeit ändern. Auch hier sind also schriftliche Bestätigungen ratsam.

Weiter zu beachten ist, dass der Aufenthalt im Frachtraum puren Stress für den Border Collie bedeutet. Alles ist unvertraut, laute Geräusche, fremde Menschen, die die Box ein- und ausladen und auch noch lange Wartezeiten – für einige Wochen Urlaub ist es das schlicht nicht wert.

Hier ist eine anderweitige Unterbringung die bessere Wahl.

Hunde Pension

Border Collie Urlaub Spanien, Griechenland, Italien
Einen Border Collie im Sommer mit in den Urlaub nach Spanien, Italien oder Griechenland zu nehmen ist nicht die beste Option. Besser der Hund geht solange in die Hundepension.

Kurze Geschäftsreisen, Krankheit oder Flugreise – die Unterbringung in einer Hunde Pension kann aus verschiedenen Gründen für den Border Collie notwendig werden. Am besten ist es daher, eine nahegelegene und vertrauenswürdige Hunde Pension parat zu haben, wenn sie einmal nötig ist.

Hierbei ist es wiederum wichtig, die Regeln und Angebote der Unterkunft zu kennen und zu erfüllen. Werden intakte Hunde aufgenommen oder nur kastrierte Vierbeiner? Wird der Border Collie jederzeit betreut und beobachtet? Steht ein Tierarzt parat? Gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten und wissen die Betreuer um die Besonderheiten der Rasse? Handelt es sich um eine zertifizierte Pension oder um ein privates Unternehmen, das beispielsweise bei Ruhestörung durch die vierbeinigen Gäste kurzfristig geschlossen werden kann?

Ideal ist es natürlich, wenn der Border Collie zunächst für ein paar Stunden und dann und wann für einen Tag abgegeben werden kann. Wird der Aufenthalt in der Pension dann wirklich einmal notwendig, ist das auch kurzfristig weniger problematisch.

Tipp: Als Alternative zur Hundepension können der Züchter oder befreundete Hundehalter um Betreuung gebeten werden. Kann dieser Gefallen erwidert werden, zeigen sich schnell viele Menschen bereit.

Was gehört ins Border Collie Reisegepäck?

Was in das Reisegepäck des Border Collies gehört, hängt natürlich vom Urlaubsziel, dem Transportmittel und der Dauer ab. Zu einer umfassenden Ausstattung gehören jedoch:

  • Der EU-Heimtierausweis ist ein Art internationaler Impfpass, der bei Reisen innerhalb der EU mitgeführt werden muss.
    Der EU-Heimtierausweis ist ein Art internationaler Impfpass, der bei Reisen innerhalb der EU mitgeführt werden muss.

    Das gewohnte Futter in ausreichender Menge

  • Bett, Kissen oder Decke
  • EU-Heimtierausweis oder sonstige Papiere und Identifikationsnachweise
  • Haustierapotheke und eventuell notwendige Medikamente
  • Transportbox
  • Spielzeug, Kauartikel, Beschäftigung
  • Maulkorb, Geschirr, Leine
  • Kotbeutel
  • Pflegeartikel wie Shampoo, Bürsten und Kämme
  • Schüsseln für Wasser und Futter

Tipp: Nummer, Adresse und Öffnungszeiten der nächstgelegenen Tierärzte und Tierkliniken parat zu haben, kann im Zweifelsfall Tierleben retten.
Border Collie und Fahrrad fahren – Tipps

Fahrrad Fahren mit dem Border Collie

Der Border Collie möchte Arbeit und Bewegung, neben dem Fahrrad zu laufen ist daher ideal für die Vertreter der Rasse. Allerdings gilt es auf einige Dinge zu achten.

Mit Border Collie Fahrrad fahren: Der Fahrer bestimmt die Pausen.

Hunde-Fahrradleine
Es gibt spezielle Fahrrad Hundeleinen, die das Laufen am Fahrrad vereinfachen.

Border Collies können sich nur schwer bremsen und wissen daher nicht, wann sie zuliebe ihrer Gesundheit langsamer werden oder aufhören sollten.

Daher muss der Zweibeiner Pausen und Tempo bestimmen. Besser ist es in jedem Fall, langsam zu fahren und häufige Stopps einzulegen.

Der Border Collie muss sich angeleint neben dem Rad die ganze Zeit konzentrieren – läuft hierbei aber nicht Gefahr, gesundheitlichen Schaden zu nehmen.

Mit Border Collie Fahrrad fahren: Wasser ist wichtig.

Hechelt der Hund, verliert er dabei Feuchtigkeit. Während der Pausen muss der Flüssigkeitshaushalt also ausgeglichen werden.

Mit Border Collie Fahrrad fahren: Es muss langsam angegangen werden.

Aufs Rad und los? Das geht nicht immer und sollte aus Sicherheitsgründen auch gar nicht erst versucht werden. Es ist wichtig, dass sich Fahrer und Hund zunächst aufeinander einspielen. Eine spezielle Hunde-Fahrradleine erleichtert das Zusammenspiel zwischen Hund und Fahrradfahrer.

Der Border Collie muss sich erst an das Fahrrad gewöhnen, indem es geschoben wird. Danach kann im Schritttempo gerollt und dann erst richtig gefahren werden.

Auf Radwegen und Straßen sollte der Hund zudem immer auf der abgelegenen Seite laufen – so bleiben alle möglichst sicher.

Haben Sie Tipps für den Urlaub mit dem Border Collie? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ein Gedanke zu „Border Collie im Urlaub

  1. 3 Wochen Urlaub mit zwei Border Collie Junghunde (* 13.10.2016) vom 03.05. – 30.05.2017
    Ziel: Andalusien (Conil -Campingplatz)
    Fortbewegung per Auto (Kombi) und Wohnwagen. Es hat übrigens alles hervorragend geklappt ! ! !
    Die Hunde wurden zwar an das Autofahren kurz gewöhnt – aber solche Strecken (2500 Km) ?
    Wir machten uns auf den Weg – die zwei hatten ihren Platz im “Kofferraum” für sich. Erste Pipi – Pause nach zwei Stunden. Wasserschlabbern, eine Runde laufen und weiter ging es.
    Die zweite Pause wurde gemacht, nachdem eine gewisse Unruhe hinten einsetzte. Eine Runde laufen, Gross und Pipi machen. Fütterung der Raubtiere und weiter ging es.
    Nach der ersten Etappe (1000 Km) haben wir einen tollen Schlafplatz, abseitz der Autobahn gefunden. Eine Runde laufen und ab zum Heiamachen in den Wohnwagen.
    Jede hatte sofort “ihren” Schlafplatz ausgemacht und gefunden – nämlich unter den umgelegten Betten.
    Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen französischen Frühstück und einem kleineren Rundgang mit gross.- und Pipimachen ,- ab ins Auto und auf die Piste.
    Nach einigen Stunden wurde es im hinteren Bereich unruhig und wir steuerten den nächsten Parkplatz (in Spanien) an. Die übliche Prozedur – Pipimachen, eine Runde laufen und Wasser schlabbern.
    Der nächste Halt war abseitz der Piste, an einem riesigen, schon gemähten Feld.. Es wurde eine halbe Stunde rumgeheizt, gespielt und gefuttert und geschlabbert.
    Ausgepowert ging es weiter.
    Abends auf einem Parkplatz übernachtet und am nächsten Morgen weiter.
    Dann der Campingplatz.
    Schöner Platz, mehrere Hunde (ca. 12-14) – unsere fühlten sich sofort wohl und waren auch herzlich willkommen auf dem Platz !
    Und dann das grosse Wasser (Atlantik) Anfangs noch wasserscheu – aber dann nicht mehr zu bändigen.
    S a l z w a s s e r macht Durchfall wenn der Vierbeiner es säuft.
    Vorbeugen: Rindfleisch kaufen – abkochen -kleinschneiden – verfüttern.
    Auf dem Campingplatz wurden sie abgeduscht, was ihnen sichtlich guttat.
    Wir hatten s e h r gutes Wetter, Sonne pur und W i n d , es war kaum jemand am Strand, die zwei konnten also so richtig den Urlaub geniessen – rennen, rennen, planschen – und wir waren dadurch auch entspannt.
    Rückfahrt war nur durch ein Unwetter bei Strassburg getrübt – hat aber unsere Border Collies überhaupt nicht interessiert.
    Ich – wir wünschen allen Vierbeinern einen ebenso schönen Urlaub und bis bald

    falls wir irgendwelche Fragen bezüglich – Grosse Fahrt usw beantworten sollen, E-mail: family_weiss@hotmail.com
    wir sind jahrelang mit Westis europaweit unterwegs gewesen – wir versuchen zu helfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.