Border Collie Mix / Mischling

Border Collie  Mischling als Ersatz für einen reinrassigen Border Collie


Sind Sie auf der Suche nach einem Border Collie Welpen, Border Collie Mix, Border Collie Deckrüden oder möchten Sie einem Border Collie In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Border Collie Anzeigen.

Kategorie:Border Collie Mix

Es wurden keine Anzeigen gefunden.

Border Collie Mischlinge


Ein Mischling ist immer das Resultat einer Verpaarung zweier verschiedener Hunderassen oder anderer Mixe.

Häufig erhofft man sich von den Nachkommen eine Verbindung der Vorzüge beider Paarungspartner.

Beim Border Collie können dies äußerliche Attribute sein, wie sein Fell, seine Statur oder allgemein das hübsche Aussehen.

Doch auch seine Intelligenz, Wesen, Arbeitsbereitschaft und Hüteeigenschaften sind Merkmale, die oftmals gerne auf die Welpen übergehen sollen.

Allerdings erfreut sich der Border Collie mittlerweile auch als Familien- und Begleithund immer stärkerer Beliebtheit, und es ist demnach ein familientauglicher Vierbeiner mit wenig Hütetrieb erwünscht.

Darum wird nicht nur innerhalb der reinrassigen Zucht bereits verstärkt Augenmerk auf ein ausgeglicheneres und ruhigeres Wesen gelegt und ausgeprägter Arbeits- und Hütetrieb soll minimiert werden.

Um bessere Erfolge zu erzielen, wird der Border Collie darum mit besonders familienfreundlichen Rassen gekreuzt, um einen kinderaffinen und umgänglichen Hund zu kreieren.

Welche Border Collie Mischlinge gibt es?

Deutscher Schäferhund – Border Collie – Mix

Border Collie Schäferhund Mix, Mischling
Denn der Mischling wird oft sehr groß und muskulös und weist die typische Fellfärbung des Deutschen Schäferhundes auf. Hinzu kommt der Wach- und Schutztrieb dieser Rasse, aber auch das sanfte Wesen.

Ein sehr beliebter Border Collie Mischling ist diese Variante. Sie vereint  Eigenschaften beider Rassen miteinander, allerdings ist das Aussehen oftmals (wenn natürlich nicht immer) eher typisch Schäferhund und wird bisweilen sogar mit der eigentlichen Rasse verwechselt.

Denn der Mischling wird oft sehr groß und muskulös und weist die typische Fellfärbung des Deutschen Schäferhundes auf. Hinzu kommt der Wach- und Schutztrieb dieser Rasse, aber auch das sanfte Wesen.

Allerdings kommt der Border Collie Anteil ebenfalls nicht zu kurz: So ist das Fell der Nachkommen dieser Verbindung häufig dichter und seidiger, die Rute weniger buschig, die Ohren haariger und auch die Intelligenz, der Hütetrieb und die Energie des Border Collies werden vererbt.

Daraus resultiert, dass der Schäferhund – Border Collie Mischling ein hervorragender Arbeitshund ist und sich für viele Aufgaben bestens eignet.

2. Borador: Labrador Retriever – Border Collie – Mix

Ein prima Hund für aktive Familien! Der Borador ist freundlich und genügsam wie der Labrador, allerdings hat er die Energie und den Spieltrieb des Border Collies.

Dies macht ihn zu einem idealen Haustier für Besitzer, die viel und gerne mit Hund unterwegs sind und sich gerne mit ihrem Vierbeiner beschäftigen. Das Aussehen dieser Mischlinge kann allerdings stark variieren. Manchmal setzt sich die schwarze oder goldene Färbung des Labradors durch, welche in einigen Fällen allerdings von weißen Abzeichen durchsetzt ist.

Es gibt jedoch auch viele andere Färbungen, wie beispielsweise die typische weiß-schwarze oder weiß-braune Zeichnung des Border Collies. Da Letzterer ein mittelgroßer Hund ist, der Labrador aber eher zu den Großen gehört, liegt die zu erwartende Endgröße des Boradors häufig im Mittelfeld.

Allerdings sind die Mischlinge nicht so massig wie der Labrador, sondern schlanker und sportlicher wie der Border Collie

Borador: Labrador Retriever - Border Collie - Mix
Borador: Labrador Retriever – Border Collie – Mix

3. Bordoodle: Pudel – Border Collie – Mix

Auch beim Bordoodle (manchmal auch Border Pudel) wurde Wert auf Familientauglichkeit gelegt, was in den meisten Fällen auch gelingt: Dieser Border Collie Mischling ist freundlich und anhänglich, dabei jedoch intelligent und verspielt.

Beste Voraussetzungen, selbst für Familien mit Kindern. Dabei ist der Bordoodle auch für Allergiker durchaus geeignet, da in den allermeisten Fällen das gelockte Haar des Pudels vererbt wird, der Hund kaum haart und somit pflegeleicht ist.

Die Fellfärbung gibt es dabei in etlichen Varianten und das Stockmaß hängt sehr stark von der Art des Pudels ab, mit dem verpaart wurde (Zwergpudel, Großpudel etc.).

Unterschätzen sollte man dennoch nicht den Bewegungsdrang und die Intelligenz dieses Border Collie Mix. Er braucht Beschäftigung und ausreichend Auslauf.

4. Golden Border Retriever: Golden Retriever – Border Collie – Mix

Der Golden Retriever gilt als Familienhund schlechthin und soll als Paarungspartner bei den Mischlingsnachkommen für mehr Umgänglichkeit sorgen. Allerdings lassen sich Charakter und Temperament der Border Collie Seite nicht vollständig unterdrücken.

Darum ist der Golden Border Retriever ein intelligenter, aktiver und lernfreudiger Hund, der viel Bewegung braucht sowie eine sinnvolle Beschäftigung fürs Köpfchen. Hundesportarten wie Agility, Obedience und Frisbee sind bestens geeignet und eine frühe Sozialisation und gutes Training natürlich empfehlenswert.

Das Aussehen kann auch bei diesen Mischlingen stark unterschiedlich ausfallen. Es gibt rein goldene Nachkommen, aber auch das mehrfarbige Aussehen des Border Collie Elternteils setzt sich durch.

Die Fellstruktur kann selbstverständlich ebenfalls unterschiedlich ausfallen: Glatt und leicht wellig mit Befederung wie beim Golden Retriever oder eher stockhaarig und dicht wie das des Border Collies. Aktive Familien werden diesen verspielten, anhänglichen und mittelgroßen Mischling sicher zu schätzen wissen.

5. Border – Aussie: Australian Shepherd – Border Collie – Mix

Wer sich einen solchen Mischling ins Haus holt, sollte sich auf ein Energiebündel einstellen, das ausreichend Beschäftigung und Denkarbeit für sein Wohlbefinden braucht.

Border Collie Schäferhund Mischling im Wasse
Border Collie Schäferhund Mischling im Wasser

Denn beide verpaarten Rassen sind Hütehunde der Extraklasse, überdurchschnittlich intelligent und lauffreudig. Lange Spaziergänge, Joggen oder Radfahren reichen also keinesfalls aus, um den Border – Aussie glücklich zu machen.

Kopfarbeit und eine gründliche Erziehung sind ebenfalls gefragt, um den Mischling auszulasten und dieser gehört darum am besten in hundeerfahrene Hände, mit aktiven, kreativen und sportlichen Besitzern, die sich viel und gern mit Hütehunden beschäftigen möchten.

Das Fell ist mittellang bis lang und bisweilen ein wenig lockig, wie beim Australian Shepherd. Es gibt etliche Farbschläge und der mittelgroße Hund haart mäßig bis viel während des Fellwechsels. Die Welpen haben oft Schlappohren, die sich im Laufe der Monate jedoch manchmal halb aufrichten werden.

Weitere Border Collie Mischlinge sind unter anderem:

  • Borgi: Welsh Corgi x Border Collie
  • Border Schnollie: Schnauzer x Border Collie
  • Border Spaniel: Cocker Spaniel x Border Collie
  • Bodacion: Dalmatiner x Border Collie
  • English Setter Collie: English Setter x Border Collie
  • Afghan Collie (auch Afollie): Afghanischer Windhund x Border Collie

Sind Border Collie Mischlinge reinrassige Hunde?

Nein. Allein der Name Mischling (oder auch Hybrid) weist darauf hin, dass es sich nicht um reinrassige Hunde handeln kann. Die Nachkommenschaft zweier unterschiedlicher Rassehunde ist immer eine kleine Überraschung und so wird es stets bleiben.

Selbst, wenn das Bestreben einiger Züchter dahin geht, immer möglichst Welpen mit gleichen körperlichen und charakterlichen Eigenschaften hervorzubringen, so gelingt dies nur äußerst selten bis gar nicht.

Hin und wieder lassen sich einige Merkmale zwar mit einer gewissen Zuverlässigkeit vorhersagen (z.B. das lockige Fell des Bordoodle), allerdings gibt es eine breite Spanne bei den Wesens- und Charakterzügen, der Größe und auch im allgemeinen Aussehen.

Einen einheitlichen Rassestandard aufzustellen wird somit unmöglich. Darum ist auch keiner der oben genannte Border Collie Mischlinge von der FCI als eigenständige Rasse anerkannt, obgleich es einige Kennels und Clubs für Mischlinge gibt, die Designerhunde durchaus wahrnehmen und die Hybride registrieren.

Doch nur weil sie eine gewisse Anerkennung erfahren, sind diese Hunde trotzdem keine eigenen Rassen.

 

Border Collie Mix
Border Collie Mix Hunde sind keine reinrassigen Hunde und sind daher auch nicht als solches anerkannt. Die Größe, der Charakter, das Wesen sind bei Mischlingen nur selten vorherzusehen!

Worauf muss ich mich bei einem Border Collie Mischling gefasst machen?

Auf alles! Besonders, wenn Sie sich einen Mischlingswelpen anschaffen wollen, ist das Endresultat oft nur schwer vorherzusehen. Ein guter Anhaltspunkt sind da die Eltern und andere Vorfahren des Welpen.

Erkundigen Sie sich also nicht nur über Eigenschaften des Border Collies, sondern studieren Sie auch eingehend die Besonderheiten des jeweiligen Paarungspartners. Wer beide Rassen gut kennt, kann sich ein ungefähres Bild von deren Nachkommen machen und der Züchter kann Ihnen weitere Auskunft über seine Tiere im Speziellen geben und die Erfahrungen, die er mit deren Hybriden gemacht hat.

Sind die Kreuzungspartner sich in Körperbau und Größe sehr ähnlich, dürften auch die Welpen ein ähnliches Erscheinungsbild haben. Schwieriger wird es bei sehr ungleichen Rassen, die gänzlich abweichende äußere Merkmale aufweisen oder womöglich grundverschiedene Charaktereigenschaften besitzen.

Allen Hybriden ist jedoch oft der große Spieltrieb, die Intelligenz und Arbeitsfreude des Border Collies gemeinsam.

Dennoch gibt es keinerlei Garantien bei Mischlingen und es bleibt ein Restrisiko hinsichtlich gewünschtem Charakter und endgültiger Erscheinung.


Ein Mischling ist immer gesünder als ein reinrassiger Hund?

Viele fürchten sich vor Erbkrankheiten, die innerhalb einer bestimmten Hunderasse verstärkt auftreten können. Ein Grund, warum einige Menschen immer noch einen Mischling der eigentlich favorisierten Rasse vorziehen.

Ist ein Border Collie Mischling gesünder als ein reinrassiger Border Collie?
Ist ein Border Collie Mischling gesünder als ein reinrassiger Border Collie? Nein!

Dabei ist es lediglich ein hartnäckiges Gerücht, dass Hybride bzw. Mischlinge länger leben und weniger krankheitsanfällig sind.

Studien der Tierärztlichen Hochschule in Hannover haben nämlich ergeben, dass es keinen signifikanten Unterschied zwischen Rassehunden und Mischlingen gibt, wenn es um die Häufigkeit von Krankheiten geht.

Auch ein Border Collie Mix kann demnach oft oder eben auch sehr selten beim Tierarzt landen. Das Risiko ist von Hund zu Hund unterschiedlich und lässt sich nicht an einer spezifischen Rasse festmachen.

Was die Lebenserwartung angeht, so empfiehlt es sich, die durchschnittliche Lebensspanne beider Rassen, die verpaart werden genauer anzusehen.

Der Border Collie lebt meist 12 Jahre und mehr. Kombiniert mit der Lebenserwartung des Partners können Sie einen guten Einblick gewinnen.

Es sei jedoch gesagt, dass dies nur Durchschnittswerte sind und es leider keine Garantie gibt, wie lange oder kurz Ihr Vierbeiner an Ihrer Seite verbringt.

Haben Sie einen Border Collie Mischling? Beschreiben Sie ihn! Was macht Ihren Border Collie Mix so besonders? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

35 Gedanken zu „Border Collie Mix / Mischling

  1. hallo an alle die ihren hund lieben!
    auch wir haben einen mischling. undzwar mutter ist bordercollie und der vater ein reinrassiger englischer collie. unsere kira ist das liebste tier was man sich vorstellen kann. sie ist jetzt 15 monate alt. ihr ausehen hat sie vom vater geerbt . hübsch dreifarbig und weich wie seide. sie ist zu allen menschen freundlich und aufgeschlossen,ganz besonders zu kinder, da gibts für sie kein halten.auch im wesen vermist man bei ihr den bordercollie. das markannte ducken und schleichen fehlt ihr gänzlich. und natürlich spielen ist ihre welt, das könnte den ganzen tag gehen. da müssen wir sie immer ein bischen runterholen. sie ist sehr intelligent und verschmust. das einzige was sie überhaupt nicht leiden kann, sind katzen. warum wissen wir auch nicht. manchmal ein bischen dickköpfig beim lernen,wenn sie etwas nicht will dann will sies eben nicht. aber das krieg ich auch noch hin. alles in allem ein sehr liebes tier, welches ich nicht mehr missen will. über eine solche verpaarung hab ich bisher vergeblich etwas gesucht. vieleicht nicht so aktuell? ich wünsche euch allen einen schönen tag !!!

  2. Wir haben einen Entlebucher Sennen-Border Mix.
    Kennt sich jemand mit dieser Mischung aus? Sie ist jetzt 15 Wochen alt, und wir würden gerne wissen, wie groß sie in etwa werden kann, und auch sonst Erfahrungen und Anregungen.
    Danke euch!

    1. Mein Border Collie-Entlebucher-Mix ist 6-jährig (50% Border Collie und ca. 20-30% Entlebucher, der Rest noch 4 andere Mischlinge, gemäss DNA-Bericht). Die Grundeigenschaften des Border Collies werden durch die Wesensart des Entlebucher, der ja ebenfalls Hütehund und sehr selbständig ist, optimiert. Daraus ist ein überaus intelligenter und lebendiger Hund geworden, dem ich allerdings von Anfang an klar machen musste, dass ich seine “Chefin ” bin. Vor allem ist er sehr anhänglich und immer und überall dabei, einfach “mein Schatten”, ohne Leine oder Kommandos, da er stets die Situation im Griff hat. Er neigt zwar dazu, z.B. im Hundeclub, die anderen Hunde beschützen oder erziehen zu wollen, wie ein kleiner Polizist. Das viele Bellen habe ich ihm leider noch nicht abgewöhnen können; er bellt zwar meistens aus Freude und Übermut und muss auch ansonsten seinen Gefühlen und Gedanken durch alle möglichen Töne, vom tiefen bis zum hohen C , Ausdruck verleihen.
      Kurzum: ein Tier, auf das 100% Verlass ist, das genau weiss, was zu tun und zu lassen ist, dabei aber immer auf mein Kommando bedacht ist, und das jederzeit zum Spielen – auch zu vielen geistigen Anforderungen (wie Gegenstände suchen, aufheben und anreichen, Befehle auf Distanz ausführen, Agility etc.) bereit ist. Er hat noch nie in all den Jahren Essbares – selbst wenn etwas auf den Boden fällt – “stibitzt”, sondern wartet meine Reaktion ab, ebenso beim Ein- und Aussteigen ins und aus dem Auto oder beim Verlassen des Hauses. Und er ist sehr v erschmust.
      Ich wünsche Ihnen ebenso viel Freude an und mit Ihrem Hund wie ich es erleben darf.
      Freundliche Grüsse
      Ingeborg Theek

  3. Wir haben einen Bordercollie Labrador Mix. Sie wird jetzt 10 Jahre. Sie ist eine so tolle Maus. Haben Sie von Welbe an und sie macht uns so viel Freude. Ist sehr intelligent, aber auch verfressen. Aber trotz Alter eine schöne Figur. Wir hoffen, das wir sie noch viele Jahre haben. Wir lieben sie so sehr.

  4. Hallo ich suche seit längerer Zeit schon Züchter für Border Collie Mischlinge hat jemand einen Tipp an wen ich mich da wenden kann wäre wirklich super liebe Grüße

  5. Hallo.
    Wir haben einen Border Collie-Golden Retriever Mix (Rüde) und einen Aussie- Labrador Mix (Hündin). Der Rüde sieht aus wie ein Australian Red-White Border und beide sind absolute Sportskanonen. Allerdings verlangt der Rüde sehr viel mehr Kopfarbeit und er lernt auch sehr viel schneller als die Hündin. Die beiden sind jetzt knapp 4 Jahre alt und ich möchte keinen von beiden missen.

    1. hallo,wir haben auch eine border-golden-hündin 🙂
      sie wird 5 jahre alt.
      ist sehr aktiv draussen und zuhause eine ganz liebe,ruhige maus.(auser das bellen ist ab und zu nervig)
      ihr aussehen ist aber mehr vom border,ausser ihre fülligkeit (etwas mehr gewicht) 😉
      sie ist unser ganzer stoltz und möchten sie nicht missen.

      1. Ja, das mit dem bellen kann ich nur bestätigen 😉 aber bei uns ist das so, was der Rüde zuviel bellt, bellt die Hündin zuwenig 😉

  6. Huhu, wir haben einen Border Collie- Pointer Mischling adoptiert. Der Kleine ist ein richtiges Energiebündel und leider in der Leinenführung nicht so gut erziehbar, da er bei jedem Insektchen schon anschlägt. Aber ansonsten hört er wirklich gut, konnte am ersten Abend schon Sitz und Platz. Die Mischung aus den beiden Rassen benötigt sehr viel Auslauf, am liebsten im Wald und beim Agility. Optisch sieht unser kleiner Schatz aus wie ein richtiger Border Collie, nur das Fell ist etwas kürzer.

  7. Wir haben eine Border Collie Schäfer Mischlingshündin.. Ihre Mama ist Border Collie und Ihr Papa ist ein belgischer Schäfer..
    Sie ist jetzt 11 Wochen alt und ein toller Wirbelwind & bringt viel Freude in unser Leben..
    Sie ist sehr sportlich und auch sehr intelligent.. Zurzeit besuchen wir die Welpenschule, die sie ohne zu zögern sehr sehr sehr gut meistert.. Auch nasenübungen findet sie sehr spanend und powern sie gut aus..

    Kann jedem diese Rasse sehr ans Herz legen.
    Wirklich tolle treue Begleiter 🙂

  8. Guten Tag, ich habe seit 6. 4. einen Bordercollimix (8 Wochen)! Ich kann also noch nicht viel sagen, aber hab ihn schon voll in mein Herz geschlossen. Die Mutti ist ein Mischling zwischen Collie und Malteser. (40cm hoch).
    Der Papa ist Bordecollie-Münsterländer Mix. (55cm hoch). Er ist ebenso verspielt wie kuschelbedürftig. Habe ihn fast stubenrein und macht er was falsch reicht ein kräftiges ja, er ist sehr lernbegierig! Vom Aussehen her lasse ich mich überraschen wo die Reise hingeht!

  9. Habe einen fast 11Jahre alten Schwarz Weißen Bordercollie Collie Mix.Er hat alles vom Border,lieb freundlich zu allen Menschen,nur je älter er wird,kann er kaum mit anderen Rüden.Er war 8Jahre in meinem Geschäft ,und auch ängstliche Kunden hatte er um den Finger gewickelt.Er zeigt beim Spiel was angesagt ist,Ball Frisby oder Schlauch.Wenn er was möchte sieht er einen stur so lange an bis man reagiert.Leider ist er nicht mehr so ausdauernd.30Minuten laufen,Ballspielen dabei,das reicht dann schon.Ich habe einen Garten,so das dort auch zwischendurch gespielt werden kann.Man merkt sein Alter schon.Nach einer Ruhephase kann er oft nicht richtig laufen.Ich hoffe er bleibt mir noch ein bisschen erhalten.

  10. Ich habe eine Border Collie – Münsterländer Mischung. Die Maus ist zwei Jahre alt und mein Wunschhund. Zuvor hatte ich 17 Jahre lang einen Münsterländer und einen Border Collie. Weil ich mir gerade beruflich nur einen Hund erlauben kann, ich aber beide Rassen klasse finde, habe ich gezielt danach gesucht und nie bereut. Sie ist lieb, lebenslustig, frech, sehr verträglich mit anderen Hunden, Katzen, Kleintieren … nicht ganz so clever und pflichtbewusst wie ein BC, aber das finde ich nicht schlimm. Ich finde sie ist entspannter als ein reiner BC und nicht so fordernd. Jagdtrieb ist minimal vorhanden, Hütetrieb gar nicht. Sollte irgendwann wieder ein zweiter Hund dazu kommen, ich würde glatt nochmal diese Mischung nehmen 🙂

  11. Hallo ich habe einen Border Colli Terrier Mix, die Mutter ist eher kleiner der Vater hingegen (BorderColli ) Groß fast doppelt so groß wie die Mutter.

    Sie ist jetzt 14 Wochen alt. Sie nimmt alles in den Mund hat keine Angst vor Hunden, wir lieben sie. Wir würden nur gerne wissen, wie groß sie wird, bis jetzt sagte man uns, das sie größer als die Mutter wird, aber wenn ich mir so anderen Mischlinge ( Border mix anschaue, ist sie mit Ihren gerade mal 14 Wochen kleiner als andere Border Mischlinge.

    Wir werden uns aber noch mal so einen Mischling kaufen,

    Ich würde mich auf eine Antwort freuen, wenn jemand eine evl. Antwort auf die Grße kennt oder vlt. weiß Lg

  12. Wir haben ein Border Aussi Mix Mädchen. Da es unser erster Hund ist, hatten wir anfangs etwas Angst vor der energiegeladenen Mischung. Bei jedem Spaziergang treffen wir auf Leute die sagen: Oh, da müssen sie aber viel tun. Dem entspricht unsere Maus aber überhaupt nicht. Sie ist jetzt 2 1/2 Jahre alt, verträgt sich mit allen Tieren und Menschen. Geht gerne (meist leinenlos) in den Wald, in die Stadt oder mit ins Restaurant, Sie ist total ausgelichen und sensibel. Man kann alles mit ihr machen, da sie ganz viele Tricks und Kommandos kennt und sich immer situationsbezogen gut verhält (meist eigenständig). Ein normaler abwechslungsreicher Spaziergang ist ihr echt genug (joggen und Fahrradfahren ist ihr eher zuviel und sie macht es uns zuliebe 🙂 sie ist ein wahrer Ballkünstler (kein Junkie) In der Hundeschule wird sie gerne bei zu stürmischen Hunden eingesetzt (denen zeigt sie dann schon Grenzen auf) oder auch bei ängstlichen Hunden (hier zeigt sie ganz viel Geschick dem Hund die Angst zu nehmen) Sie begeistert uns täglich aufs neue mit ihrer Intelligenz, ihrer Lebensfreude und ihrer freundlichen Art. Übrigens schläft unsr Exemplar 18- 20 Stunden täglich und hat noch nie etwas kaputt gemacht 🙂 Wir haben unseren Traumhund gefunden und die Mischung nie bereut, Hüte- bzw Jagtrieb ist gar nicht vorhanden. Schutztrieb eigentlich nur wenn man im dunkeln unterwegs ist- hier bellt sie dann auch mal wenn die Situation unklar ist (was auch ein wenig beruhigend ist)

    1. Wir haben auch einen Border-Aussi-Mix (jetzt 10 Wochen) und bekommen genau die gleichen Kommentare aus der Umgebung. Es beruhigt mich sehr, solche Erfahrungen immer öfter zu lesen.
      Ein Hund ist das, was aus ihm gemacht wird….habe ich nun schon häufig von Aussi-Besitzern gelesen.

      1. Wir haben auch einen Border-Aussie-Mix, der jetzt etwa 12 Wochen alt ist. Solche Kommentare hören wir auch oft, aber da wir ein großes Grundstück haben und für später auch Tiere zum Hüten, machen wir uns wenig Sorgen. Bis jetzt ist er auch sehr ausgeglichen, schläft viel und lernt wirklich schnell. Wir sind zufrieden mit unserem kleinen Energiebündel, der für sein Alter auch schon gut hört. Er hat nur leider vom Border Collie, dass er seine Erschöpfung nicht zeigt, aber inzwischen kenne ich ihn so gut, dass ich ungefähr einschätzen kann, wann er sich ausruhen muss.

        1. Wo habt ihr denn eure Hunde geholt? Mein Freund und ich träumen von dieser Mischung, allerdings haben wir, genau wie ihr, auch ein wenig Angst das wir die Energie nicht erfüllen können. Wir sind sehr sportlich und viel unterwegs, doch diese Mischung ist ja aus zwei sehr sehr aktiven Hunderassen entstanden. Habt ihr von Anfang an gesehen das der Hund eher ruhiger ist oder hat das der “Züchter” gesagt? Wir würden uns gerne auf den Züchter verlassen wollen, am Ende ist es aber dem Hund gegenüber unfair, ihn nicht ausasten zu können, wenn es dann doch ein sehr agiler und kaum auszulastender Hund ist..

  13. Wir wissen nicht, was neben dem border Collie noch in unserem Black drin steht… Und ist uns auch egal. Er ist traumschön und mittlerweile 17,5 Jahre alt 😉

  14. Hallo wir haben ein border collie english shepherd mix der wohl hier in Deutschland sehr selten ist denn ich finde sonst nichts über diese kombi. Aber ich bin froh das wir unsere Kira haben denn sie hat unser Leben bereichert und sie ist ein sehr gehorsamer und entspannter Hund.

  15. Hallo, wir haben seit fast zehn Jahren unsere Borador Hündin. Sie ist mir eine treue Begleiterin und gern in meiner Nähe. Im Laufe der Jahre sind zwei Kinder in die Herrchen-Frauchen-Hundebeziehung mit reingekommen. Sie ist unseren Töchtern gegenüber sehr entspannt und geduldig. Allerdings schütze ich Mellis auch häufig vor Zuviel Kind, um ihr zu zeigen, dass ich auf sie aufpasse. Ich habe mit ihr die Begleithund-und Familienbegleithundprüfung absolviert. Sie hat sich zu einem wunderbaren Familienhund entwickelt und dankt mir die “harte Arbeit” mit Gehorsam und Zuneigung. Sie ist mit vier Monaten über eine Tierschutzorganisation zu uns gekommen. Wir haben die Katze im Sack gekauft und sind mit ihr so glücklich geworden. Ich hoffe sehr, dass sie uns noch eine ganze Weile begleitet.

  16. hallo,
    ich habe einen Border Collie – Münsterländer Mix. Er wird nächsten Monat 1 Jahr alt. Auch wenn ich immer wieder lese, das es sich wohl um eine “fatale” Mischung handelt, kann ich nur sagen, nö! Vielleicht habe ich nur Glück gehabt aber ich kann nichts Negatives an meinem Mix erkennen. Er ist immer freundlich, verschmust und lieb. Murphy ist in der Pflegelphase aber trotz dessen hört er gut. Er lernt schnell und er ist auch neugierig. Zur zeit kann ich weder eine enormen Hütedrang feststellen, noch einen Jagdtrieb. Er ist auch kein großer Beller oder ähnliches. Bild schön, Anmutig und Stolz ist er. Überall wird er gern gesehen und egal wer in “begrabscht”, er nimmt es geduldig hin. Sein Aussehen/Fell ist einfach nur schön. Ich könnte ewig so weiter schreiben.

  17. Ich habe seit fast 5 Jahren eine border collie Hündin, sie kam im Alter von 5 Jahren zu uns.
    Erzogen wurde sie von einem Jäger, sie pariert extrem gut. Kann Kühe etc hüten und hat auch eine Jagdausbildung.der starke Bewegungsdrang hat im Alter nachgelassen, ebenso die Kondition.
    Dafür bekommt sie jetzt mehr Kopfarbeit.sie War noch nie krank, ist soweit robust.
    Eine tolle intelligente Rasse, die die Besitzerin fordert. Ein border collie taugt nicht zum Familienhund, er braucht viel Ruhe und ein reizarmes zu Hause. BC sind sehr nervös und sensibel.
    Kleinkinder werden gehütet, so dass man jederzeit damit rechnen muss, dass jede, die sich dem baby nähert, zu recht gewiesen wird. Beschützerinstinkt ist ausgeprägt, der BC verteidigt seine Familie!
    Beissvorfälle können vorkommen, wenn sich der bc erschrickt.
    Der BC ist ein toller Hund für bewegungsfreudige Menschen, aber keinesfalls als Familienhund geeignet. Ein BC sollte möglichst mit Hüten, mantrailing etc beschäftigt werden.Er braucht unbedingt konsequente Erziehung. Die Verträglichkeit mitanderen Hunden ist eingeschränkt.
    Die Damen gelten als zickig-, kann ich voll und ganz bestätigen!!
    Ein BC greift selber keinen anderen Hund an, wird er aber mit lautem Kläffen angemacht, geht es zur Sache, ebenso bei nicht unterwürfigen
    Welpen
    Also unbedingt vorher überlegen, ob man sich einen BC zulegt. Die Tierheime sind voll mit ausgetickten bissigen BCs, die keine Erziehung genossen haben
    Der BC ist kein Anfängerhund! !

  18. Seit wenigen Tagen bereichert ein Border Collie / Australian Shepherd / Berner Sennenhund-Mix unsere Familie (wie nennt man sowas? Schweizer Grenz-Schützer? 😉 ) – ich bin gespannt, wie er sich im Laufe seines Lebens so entwickeln wird, momentan ist er gerade acht Wochen jung, zeigt sich aber sehr interessiert, offen und gut gelaunt. Erste kleine Spiele mit einer Leckerchen-Rolle machen ihm offensichtlich viel Spaß.
    Warten wir’s ab!

  19. Hallo ich möchte Persönlich niemand angreifen aber ich habe zu dem Border Collie meine eigene Meinung.

    Im allgemeinen, habe ich nichts​ gegen nix Hunde aber muss das denn beim Border Collie sein?

    Der Border Collie ist mega intelligent, äußerst Sensibel orientiert sich super an Menschen. Und eins ist Fackt der Border Collie ist und bleibt ein Hütehund, was nicht heißt, das jeder Border auch wirklich Hütet.

    Aber vieles schon gelesen bis hin zur Frage ob es den Border Collie auch in Mini gibt.

    Warum, warum muss das sein, der Border sollte ein Reinrassiger Hund bleiben ich halte nix vom Border mix das ist für mich kein Border.

    Ich selber habe Drei Stück zwei die am Vieh arbeiten und der andere nicht.

    Er ist nun Mal kein Anfänger Hund nur weil diese Rasse sehr hübsch ist, sollte man auch keinen holen und auch nicht der Meinung sein, mit einem Border mix, ist es einfacher.

    Ich finde es soooooo mega schade das so viele Hunde nicht mehr Reinrassig sind.

    Menschen beschweren sich reinrassige Hunde sind ja so teuer.

    Tja ist halt so Früher gab es auch keine Mix Hunde und vor allem hatten die wenigsten früher überhaupt Hunde nur die, die sie brauchen wie den Border, der das Vieh zusammen hält.

    Hunde sind und bleiben teuer und da finde ich es einfach nur schade das ohne Gnade gekreuzt wird ohne auch nur einmal über Konsequenzen nachzudenken.
    Zum Nachteil der Hunde. Hauptsache sie sind schön und und jeder kann alles haben.wie gesagt ich möchte niemanden angreifen es ist meine Meinung..Auch die Sache sie brauchen viel Auslauf ja wer mit Welpen zu viel macht, Brauch sich nicht beschweren, das man später einen junky hat.

    Meine Hunde haben eins gelernt Ruhe. Das ganze Gerede bin mega viel Auslauf ist einfach nur Quatsch. Es ist alles eine Frage der Erziehung und mehr nicht.

    Wer seinen Hund Ruhe bei bringt und ihn seines Alters entsprechend auslastet hat auch später einen ruhigen ausgeglichenen Hund. Wer aber rausgeht, weil der Hund nicht zur Ruhe kommt läuft da was richtig schief. Denn meine Border Collies haben Ruhe gelernt und ich habe keine Probleme.

    1. @Martin
      Und was machen wir mit den vielen Border Mischlingen? Ins Versuchslabor damit???!??? Rasse-Zucht hat ihre Daseinsberechtigung genauso wie Mischlingshunde unser Leben bereichern dürfen. Wieso muss man das eine oder das andere haben, wieso können beide Formen nicht nebeneinander existieren?
      Ich habe eine Border-Begamasker-Mischling übernommen und würde meine Hündin um nichts in der Welt für einen Rassehund eintauschen und damit die Zuchtindustrie unterstützen. Ach, jetzt kommt sicher wieder das Gerede von guten Züchtern und so, ja ja, aber die sind ganz offensichtlich in der Minderheit gegenüber der Vermehrungsindustrie und Geldmacherei. Es verbietet dir ja niemand, deine Hunde so auszusuchen, wie du es für richtig hältst, aber das gilt nun mal für alle Hundehalter. Jedem das Seine.

  20. Hallo Martin ! sehr gut geschrieben und ich finde du hast vollkommen Recht. Manchmal allerdings passieren” Unfälle” wie bei meiner Hündin. Sie war ein Straßen Hund und ist aus Portugal, auch dort hat sie wiederum Welpen gehabt. Sie ist angeblich Border-Colli -Dalmatiner Mix mit ein bisschen Husky. Aber bewusst kreuzen ,bei einer so alten Arbeitsrasse finde ich auch nicht toll.

  21. Ja, Martin, wirklich gut geschrieben. Aber die “Unfälle”, die nun mal passieren können, bei allen Rassen, sehnen sich nach einem Zuhause…. Mein erster Hund, der mich 12 Jahre begleitete, war ein Bordercollie/Berner Sennen-Mix, und ich hatte keine große Ahnung von Hunden, außer dass ich mit den Zoll-Hunden meines Vaters praktisch aufgewachsen bin. Ruhe beibringen war das A und O. Ist mir damals gut gelungen, er war ein lernwilliger, arbeitsfreudiger Hund, der trotzdem in sich selbst ruhte. Er war ausgebildeter, geprüfter Rettungshund und einfach MEIN Seelenhund. Nachdem er über die Regenbrücke gehen musste, ertappte ich mich dabei, dass ich irgendwann, ganz unbewusst, nach einer ähnlichen Mischung suchte, aber gleichzeitig wusste, so etwas bekomme ich nie wieder, und das ist auch gut so, denn jeder Hund ist einzigartig. Doch wie das Leben so spielt und der Zufall es will, nun habe ich seit einem Jahr einen Bordercollie/Landseer-Mix, ebenfalls in der Ausbildung zum Rettungshund. Und was soll ich sagen, dieser Hund hat im Wesen soviel Ähnlichkeit mit meinem Ersten und doch ist er auch gaaaanz anders…… er hat Ruhe gelernt -fast- und ist ebenfalls lernwillig, lernfreudig, arbeitswillig bis -wütig (grins) und spielt gerne, läuft gerne, Kopfarbeit sehr wichtig, und (Landseeranteil sei dank) in jedem Wasser zuhause, deswegen vielleicht auch noch Wasserortungsarbeit zu erwägen. Zuhause ist er aber die Ruhe selbst, ausser in den dollen fünf Minuten, die die Hunde in dem Alter noch haben. Kurzum, ich habe wieder ein Schätzchen mit ihm bekommen und bin sehr dankbar dafür. Dem bewussten Kreuzen verschiedener Rassen um irgendeine Besonderheit zu bekommen, stehe ich auch kritisch gegenüber. Allerdings sind unsere “Rassehunde” auch irgendwann mal aus verschiedenen Hunde(rassen) zusammengekreuzt worden…….

  22. Ronja, ein Border-Aussi-Mix
    Seit 6 Wochen lebt unsere Ronja nun schon bei uns. Sie ist jetzt 14 Wochen. Ein lebendiger aber auch anpassungsfähiger Border-Aussi-Mix. Sie lernt tatsächlich schnell und liebt ihr erstes Intelligenzspiel sehr. Regelmäßig lass ich mir neue Spiele für sie einfallen und das macht uns beiden sehr viel Spaß!!! Normale Spaziergänge mit Ballspielen reichen ihr völlig. Sie ist allerdings ja noch nicht ausgewachsen. Aber wenn mal nicht soviel los ist passt sie sich vollkommen an und wartet geduldig auf neue Aktion. Da der Border Collie ständig zu diesen “Da haben sie sich aber einen schwierigen Hund ins Haus geholt” führt, antworte ich auf Fragen immer nur noch: “Sie ist ein Australien Shepherd-Mix.” Da gibt es weniger negative Reaktionen. Ich halte mich selbst für einen erfahrenen Hundehalter, da ich nicht nur mit Hunden groß geworden bin, sondern auch immer mit unseren Hunden unterwegs war stundenlang im Wald. Nun habe ich mir selbst einen großen Traum und riesigen Wunsch war werden lassen und habe nun zum ersten Mal meinen eigenen Hund. Ronja und ich haben noch viel vor, denn ich träume auch davon mit ihr eines Tages zur Arbeit gehen zu können. Ich bin Erzieherin und sobald sie so weit ist machen wir eine Ausbildung zum Besuchshunde-Team und anschließend hoffentlich zum Therapiehundeteam. Ich halte übrigens nichts davon anderen vorschreiben zu wollen welche Hunde sie sich halten oder mixen. Wer einen reinen Border Collie haben möchte kann dies ja schließlich auch tun. Wer den Mix liebt hat dazu auch jedes Recht!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.