Border Collie  Mischling als Ersatz für einen reinrassigen Border Collie


Sind Sie auf der Suche nach einem Border Collie Welpen, Border Collie Mix, Border Collie Deckrüden oder möchten Sie einem Border Collie In Not helfen? Hier gibt es Border Collie Anzeigen.

Es wurden keine Anzeigen gefunden.

Border Collie Mischlinge


Ein Mischling ist immer das Resultat einer Verpaarung zweier verschiedener Hunderassen oder anderer Mixe.

Häufig erhofft man sich von den Nachkommen eine Verbindung der Vorzüge beider Paarungspartner.

Beim Border Collie können dies äußerliche Attribute sein, wie sein Fell, seine Statur oder allgemein das hübsche Aussehen.

Doch auch seine Intelligenz, Wesen, Arbeitsbereitschaft und Hüteeigenschaften sind Merkmale, die oftmals gerne auf die Welpen übergehen sollen.

Allerdings erfreut sich der Border Collie mittlerweile auch als Familien- und Begleithund immer stärkerer Beliebtheit, und es ist demnach ein familientauglicher Vierbeiner mit wenig Hütetrieb erwünscht.

Darum wird nicht nur innerhalb der reinrassigen Zucht bereits verstärkt Augenmerk auf ein ausgeglicheneres und ruhigeres Wesen gelegt und ausgeprägter Arbeits- und Hütetrieb soll minimiert werden.

Um bessere Erfolge zu erzielen, wird der Border Collie darum mit besonders familienfreundlichen Rassen gekreuzt, um einen kinderaffinen und umgänglichen Hund zu kreieren.

Welche Border Collie Mischlinge gibt es?

Deutscher Schäferhund – Border Collie – Mix

Border Collie Schäferhund Mix, Mischling
Denn der Mischling wird oft sehr groß und muskulös und weist die typische Fellfärbung des Deutschen Schäferhundes auf. Hinzu kommt der Wach- und Schutztrieb dieser Rasse, aber auch das sanfte Wesen.

Ein sehr beliebter Border Collie Mischling ist diese Variante. Sie vereint  Eigenschaften beider Rassen miteinander, allerdings ist das Aussehen oftmals (wenn natürlich nicht immer) eher typisch Schäferhund und wird bisweilen sogar mit der eigentlichen Rasse verwechselt.

Denn der Mischling wird oft sehr groß und muskulös und weist die typische Fellfärbung des Deutschen Schäferhundes auf. Hinzu kommt der Wach- und Schutztrieb dieser Rasse, aber auch das sanfte Wesen.

Allerdings kommt der Border Collie Anteil ebenfalls nicht zu kurz: So ist das Fell der Nachkommen dieser Verbindung häufig dichter und seidiger, die Rute weniger buschig, die Ohren haariger und auch die Intelligenz, der Hütetrieb und die Energie des Border Collies werden vererbt.

Daraus resultiert, dass der Schäferhund – Border Collie Mischling ein hervorragender Arbeitshund ist und sich für viele Aufgaben bestens eignet.

2. Borador: Labrador Retriever – Border Collie – Mix

Ein prima Hund für aktive Familien! Der Borador ist freundlich und genügsam wie der Labrador, allerdings hat er die Energie und den Spieltrieb des Border Collies.

Dies macht ihn zu einem idealen Haustier für Besitzer, die viel und gerne mit Hund unterwegs sind und sich gerne mit ihrem Vierbeiner beschäftigen. Das Aussehen dieser Mischlinge kann allerdings stark variieren. Manchmal setzt sich die schwarze oder goldene Färbung des Labradors durch, welche in einigen Fällen allerdings von weißen Abzeichen durchsetzt ist.

Es gibt jedoch auch viele andere Färbungen, wie beispielsweise die typische weiß-schwarze oder weiß-braune Zeichnung des Border Collies. Da Letzterer ein mittelgroßer Hund ist, der Labrador aber eher zu den Großen gehört, liegt die zu erwartende Endgröße des Boradors häufig im Mittelfeld.

Allerdings sind die Mischlinge nicht so massig wie der Labrador, sondern schlanker und sportlicher wie der Border Collie

Borador: Labrador Retriever - Border Collie - Mix
Borador: Labrador Retriever – Border Collie – Mix

3. Bordoodle: Pudel – Border Collie – Mix

Auch beim Bordoodle (manchmal auch Border Pudel) wurde Wert auf Familientauglichkeit gelegt, was in den meisten Fällen auch gelingt: Dieser Border Collie Mischling ist freundlich und anhänglich, dabei jedoch intelligent und verspielt.

Beste Voraussetzungen, selbst für Familien mit Kindern. Dabei ist der Bordoodle auch für Allergiker durchaus geeignet, da in den allermeisten Fällen das gelockte Haar des Pudels vererbt wird, der Hund kaum haart und somit pflegeleicht ist.

Die Fellfärbung gibt es dabei in etlichen Varianten und das Stockmaß hängt sehr stark von der Art des Pudels ab, mit dem verpaart wurde (Zwergpudel, Großpudel etc.).

Unterschätzen sollte man dennoch nicht den Bewegungsdrang und die Intelligenz dieses Border Collie Mix. Er braucht Beschäftigung und ausreichend Auslauf.

4. Golden Border Retriever: Golden Retriever – Border Collie – Mix

Der Golden Retriever gilt als Familienhund schlechthin und soll als Paarungspartner bei den Mischlingsnachkommen für mehr Umgänglichkeit sorgen. Allerdings lassen sich Charakter und Temperament der Border Collie Seite nicht vollständig unterdrücken.

Darum ist der Golden Border Retriever ein intelligenter, aktiver und lernfreudiger Hund, der viel Bewegung braucht sowie eine sinnvolle Beschäftigung fürs Köpfchen. Hundesportarten wie Agility, Obedience und Frisbee sind bestens geeignet und eine frühe Sozialisation und gutes Training natürlich empfehlenswert.

Das Aussehen kann auch bei diesen Mischlingen stark unterschiedlich ausfallen. Es gibt rein goldene Nachkommen, aber auch das mehrfarbige Aussehen des Border Collie Elternteils setzt sich durch.

Die Fellstruktur kann selbstverständlich ebenfalls unterschiedlich ausfallen: Glatt und leicht wellig mit Befederung wie beim Golden Retriever oder eher stockhaarig und dicht wie das des Border Collies. Aktive Familien werden diesen verspielten, anhänglichen und mittelgroßen Mischling sicher zu schätzen wissen.

5. Border – Aussie: Australian Shepherd – Border Collie – Mix

Wer sich einen solchen Mischling ins Haus holt, sollte sich auf ein Energiebündel einstellen, das ausreichend Beschäftigung und Denkarbeit für sein Wohlbefinden braucht.

Border Collie Schäferhund Mischling im Wasse
Border Collie Schäferhund Mischling im Wasser

Denn beide verpaarten Rassen sind Hütehunde der Extraklasse, überdurchschnittlich intelligent und lauffreudig. Lange Spaziergänge, Joggen oder Radfahren reichen also keinesfalls aus, um den Border – Aussie glücklich zu machen.

Kopfarbeit und eine gründliche Erziehung sind ebenfalls gefragt, um den Mischling auszulasten und dieser gehört darum am besten in hundeerfahrene Hände, mit aktiven, kreativen und sportlichen Besitzern, die sich viel und gern mit Hütehunden beschäftigen möchten.

Das Fell ist mittellang bis lang und bisweilen ein wenig lockig, wie beim Australian Shepherd. Es gibt etliche Farbschläge und der mittelgroße Hund haart mäßig bis viel während des Fellwechsels. Die Welpen haben oft Schlappohren, die sich im Laufe der Monate jedoch manchmal halb aufrichten werden.

Weitere Border Collie Mischlinge sind unter anderem:

  • Borgi: Welsh Corgi x Border Collie
  • Border Schnollie: Schnauzer x Border Collie
  • Border Spaniel: Cocker Spaniel x Border Collie
  • Bodacion: Dalmatiner x Border Collie
  • English Setter Collie: English Setter x Border Collie
  • Afghan Collie (auch Afollie): Afghanischer Windhund x Border Collie

Sind Border Collie Mischlinge reinrassige Hunde?

Nein. Allein der Name Mischling (oder auch Hybrid) weist darauf hin, dass es sich nicht um reinrassige Hunde handeln kann. Die Nachkommenschaft zweier unterschiedlicher Rassehunde ist immer eine kleine Überraschung und so wird es stets bleiben.

Selbst, wenn das Bestreben einiger Züchter dahin geht, immer möglichst Welpen mit gleichen körperlichen und charakterlichen Eigenschaften hervorzubringen, so gelingt dies nur äußerst selten bis gar nicht.

Hin und wieder lassen sich einige Merkmale zwar mit einer gewissen Zuverlässigkeit vorhersagen (z.B. das lockige Fell des Bordoodle), allerdings gibt es eine breite Spanne bei den Wesens- und Charakterzügen, der Größe und auch im allgemeinen Aussehen.

Einen einheitlichen Rassestandard aufzustellen wird somit unmöglich. Darum ist auch keiner der oben genannte Border Collie Mischlinge von der FCI als eigenständige Rasse anerkannt, obgleich es einige Kennels und Clubs für Mischlinge gibt, die Designerhunde durchaus wahrnehmen und die Hybride registrieren.

Doch nur weil sie eine gewisse Anerkennung erfahren, sind diese Hunde trotzdem keine eigenen Rassen.

 

Border Collie Mix
Border Collie Mix Hunde sind keine reinrassigen Hunde und sind daher auch nicht als solches anerkannt. Die Größe, der Charakter, das Wesen sind bei Mischlingen nur selten vorherzusehen!

Worauf muss ich mich bei einem Border Collie Mischling gefasst machen?

Auf alles! Besonders, wenn Sie sich einen Mischlingswelpen anschaffen wollen, ist das Endresultat oft nur schwer vorherzusehen. Ein guter Anhaltspunkt sind da die Eltern und andere Vorfahren des Welpen.

Erkundigen Sie sich also nicht nur über Eigenschaften des Border Collies, sondern studieren Sie auch eingehend die Besonderheiten des jeweiligen Paarungspartners. Wer beide Rassen gut kennt, kann sich ein ungefähres Bild von deren Nachkommen machen und der Züchter kann Ihnen weitere Auskunft über seine Tiere im Speziellen geben und die Erfahrungen, die er mit deren Hybriden gemacht hat.

Sind die Kreuzungspartner sich in Körperbau und Größe sehr ähnlich, dürften auch die Welpen ein ähnliches Erscheinungsbild haben. Schwieriger wird es bei sehr ungleichen Rassen, die gänzlich abweichende äußere Merkmale aufweisen oder womöglich grundverschiedene Charaktereigenschaften besitzen.

Allen Hybriden ist jedoch oft der große Spieltrieb, die Intelligenz und Arbeitsfreude des Border Collies gemeinsam.

Dennoch gibt es keinerlei Garantien bei Mischlingen und es bleibt ein Restrisiko hinsichtlich gewünschtem Charakter und endgültiger Erscheinung.


Ein Mischling ist immer gesünder als ein reinrassiger Hund?

Viele fürchten sich vor Erbkrankheiten, die innerhalb einer bestimmten Hunderasse verstärkt auftreten können. Ein Grund, warum einige Menschen immer noch einen Mischling der eigentlich favorisierten Rasse vorziehen.

Ist ein Border Collie Mischling gesünder als ein reinrassiger Border Collie?
Ist ein Border Collie Mischling gesünder als ein reinrassiger Border Collie? Nein!

Dabei ist es lediglich ein hartnäckiges Gerücht, dass Hybride bzw. Mischlinge länger leben und weniger krankheitsanfällig sind.

Studien der Tierärztlichen Hochschule in Hannover haben nämlich ergeben, dass es keinen signifikanten Unterschied zwischen Rassehunden und Mischlingen gibt, wenn es um die Häufigkeit von Krankheiten geht.

Auch ein Border Collie Mix kann demnach oft oder eben auch sehr selten beim Tierarzt landen. Das Risiko ist von Hund zu Hund unterschiedlich und lässt sich nicht an einer spezifischen Rasse festmachen.

Was die Lebenserwartung angeht, so empfiehlt es sich, die durchschnittliche Lebensspanne beider Rassen, die verpaart werden genauer anzusehen.

Der Border Collie lebt meist 12 Jahre und mehr. Kombiniert mit der Lebenserwartung des Partners können Sie einen guten Einblick gewinnen.

Es sei jedoch gesagt, dass dies nur Durchschnittswerte sind und es leider keine Garantie gibt, wie lange oder kurz Ihr Vierbeiner an Ihrer Seite verbringt.

Haben Sie einen Border Collie Mischling? Beschreiben Sie ihn! Was macht Ihren Border Collie Mix so besonders? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. Zu den Rassen: Rassen wie wir sie heute kennen, wurden ja ursprünglich mal aus anderen Rassen solange heraus gekreuzt, bis das gewünschte Ergebnis da war und man das standardisieren konnte. Man muss da ja auch immer wieder aufpassen, dass nicht zuviel innerhalb der Rasse gezüchtet wird, weil sonst die Selektion immer stärker wird. Das nur am Rande. Ich habe vor zehn Jahren einen Mischling gekauft, der aus Appenzeller und Berner Sennenhund sowie Border Collie und ungarischer Jagdhund hervorgegangen ist. Die Charaktereigenschaften meines Hundes stammen vorwiegend vom Border hinsichtlich Intelligenz und körperlicher Unverwüstlichkeit (keiner glaubt, dass er 10 Jahre alt ist), von der Erscheinung her sieht man ihm den Berner an, allerdings ist er nicht so wuchtig, er wiegt nur 32 kg. Er ist sehr leichtführig, sehr leicht zu erziehen, lernt mit Begeisterung Tricks und apportiert mittlerweile auch richtig gerne. Er jagt überhaupt nicht und bleibt immer auf dem Weg, absolut unkompliziert und freundlich. Wir haben noch zwei weitere Hunde zu Hause (einen Labrador-Appenzeller-Mix und einen American Foxhound-Mix) und alle drei verstehen sich gut, sind aber Individualisten und sehr menschenbezogen. Ich hoffe, ich habe noch viele Jahre Freude an meinem Schatz.

    1. Hallo LeLo,

      gleich drei Mischlinge zu Hause! Toll! Mischlinge sind immer ein kleines bisschen wie eine Wundertüte. Am Ende muss man den Mix einfach so nehmen, wie er ist, und sich auf die Charaktereigenschaften und das Temperament einstellen. Welche Attribute der Mischling von welcher Rasse einmal mitbekommt, zeigt sich erst mit der Zeit.

      Und es stimmt: Streng genommen sind auch reinrassige Hunde zunächst einmal Mischlinge gewesen, bis immer weiter selektiert und auf einen bestimmten Typ hin gezüchtet wurde, für den ein Standard erstellt werden konnte.

      Wir wünschen Ihnen noch viele schöne Jahre mit Ihren Schätzen,
      Vanessa

  2. Guten Abend. Ich habe ein border collie – Dalmatiner Mischling sie ist 4 Monate alt und hat soweit alle babyzähne raus. Und ihre Besonderheit ist die schwarzen flecken am beide vorderer Pfoten.

    1. Hallo Marina,

      kingt nach einem sehr schönen Mix. Da wurden zwei wahre Energiebündel miteinander verpaart.

      Viel Spaß auch weiterhin mit Ihrem Mischling,
      Vanessa

  3. Cornelia K.
    Hallo alle Hundeliebhaber – ob von Reinrassigen oder Mischlingen. Ich habe meine Hübsche schwarz-weiße Border-Colli-Mischlings Dame Josie vor 2 Jahren gerade noch rechtzeitig aus einer Tötungsstation in Spanien retten können.
    Ihre schnelle Anpassungsfähigkeit war beeindruckend. Einerseits ist sie sehr verschmust und absolut kinderlieb. Andererseits wieder sehr verspielt und draußen sehr aktiv. Da kommt auch mal der Jagdtrieb zum Vorschein.
    Aber egal ob Reinrassig oder Mix…sie gehört zur Familie und wird genauso gut behandelt !

    1. Hallo Cornelia,

      es ist immer schön zu lesen, dass auch Hunde aus dem Ausland (und generell aus dem Tierschutz) eine zweite Chance bekommen. Traurig, dass oft absolut fitte und gesunde Vierbeiner in den Tötungsstationen sitzen und einem schrecklichen Schicksal entgegensehen.

      Da hat Ihr Mix richtig Glück gehabt bei Ihnen zu landen. Welche Rasse steckt denn außer dem Border Collie noch mit drin?

      Weiterhin viel Freude mit Ihrer Josie,
      Vanessa

  4. Wir warten aktuell darauf, dass unsere Border Collie-Schäferhund Hündin altgenug ist und wir sie nach Hause holen dürfen. Bisher hatten wir einen Neufundländer-Aussie-Mix und davor einen Rottweiler-Schäferhund-Mix.
    Jeder Hund hatte seine Eigenheiten und besonderen Eigenschaften und so denke ich, dass wir auch unserer neuen Hündin gerecht werden. Sie soll uns bei den Pferden begleiten und, wenn sie von ihrer Art her dazu geeignet ist, vllt zum Schulhund ausgebildet werden. Aber das lassen wir auf uns zukommen.

    1. Hallo Astrid!

      Schöne Pläne haben Sie mit Ihrem Mischling. Ist Ihre Hündin mittlerweile bei Ihnen eingezogen?

      Viel Spaß beim Beschnuppern und Kennenlernen,
      Vanessa

  5. Ich habe eine Border Collie- Australian Shepherd Mix Hündin. Mittlerweile Eineinhalb Jahre alt. Sie sollte bei einer Bekannten Zweithund werden. Diese sah sich mit dem kleinen Energiebündel vollkommen überfordert. Und nach 2 Wochen Aufenthalt bei meiner Bekannten, sollte die kleine mit knapp 16 Wochen ins Tierheim abgeschoben werden. Naja, was soll ich sagen- jetzt ist sie ein Jahr bei mir, und wie ihr alle auch, habe ich die beste Hündin der Welt. Sie ist super gelehrig und hört wie ne 1! Wir sind, so oft es geht, im Wald- machen viel Nasenarbeit ( Auch Mantrailing). Sie ist auf jeden Fall ausgelastet und ausgeglichen, auch ohne Hütearbeit! Ich kann nur in einem Punkt zustimmen, diese Mischung ist nichts für Anfänger. Diese Hochintelligenten Hunde sind auch noch hochsensibel und brauchen einen Ruhigen und konsequenten Halter dem sie 100% vertrauen können.

    1. Hallo Stefan!

      Toll, dass Sie die Hündin vor dem Tierheim bewahrt und ihr ein Zuhause geschenkt haben, dass sie auslastet und glücklich macht.

      Es ist wirklich wichtig, bei einer Rasse nicht nur auf das äußere Erscheinungsbild zu achten. Viel wichtiger sind die Ansprüche und das Wesen einer Rasse und ob der Halter damit zurechtkommt und dem Vierbeiner ein artgerechtes und rassegerechtes Leben bieten kann.

      Ihre Mischlingshündin hatte da offenbar großes Glück bei Ihnen.
      Viel Freude auch weiterhin mit Ihrem tollen Mix.
      Vanessa

  6. Ich habe eine Border-Boxer Hündin gehabt . Sie war sehr intelligent und ein toller Familienhund. Leider ist sie an einem Milztumor mit nur 9 Jahren und 1 Monat gestorben. Es ist schwer ohne sie.

    1. Hallo Adelheid!

      Traurig, dass Ihre Hündin nur 9 Jahre hatte. Dies ist wahrlich noch kein Alter für einen Border-Mix. Ich hoffe sehr, dass wenn die Trauer ein wenig verflogen ist, Sie vielleicht wieder einen Vierbeiner in Ihrem Leben begrüßen werden. Ein Leben ohne Hund ist schließlich möglich, aber sinnlos 😉

      Alles Liebe und viel Kraft,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Menü schließen